Handball-Junioren besiegen Ungarn 25:21

MT-Spieler Johannes Golla mit gutem Start in die EM

+
WM-Start geglückt: Johannes Golla.

Algier/Kassel. Johannes Golla und die deutschen Handball-Junioren sind erfolgreich in die Weltmeisterschaft in Algerien gestartet.

Das Team mit dem Kreisläufer und Abwehrstrategen der MT Melsungen gewann in Algier sein Auftaktspiel gegen Ungarn nach einem 11:12-Rückstand zur Pause am Ende noch mit 25:21 Toren. Johannes Golla verwandelte drei seiner fünf Torwürfe.

Die Vorentscheidung fiel nach 46 Minuten, als Golla, Michalczyk, Müller und Mertens eine 19:16-Führung herausgeworfen hatten. zwar kamen die Ungarn noch einmal auf 18:19 heran (51.), dann aber zogen die Deutschen beim 24:19 (57.) endgültig davon.

Beste Werfer im Team der Bundestrainer Erik Wudtke und Klaus-Dieter Petersen waren der Magdeburger Linksaußen Lukas Mertens (8) und der Halbrechte Marian Michalczik (4) von GWD Minden.

Ihre weiteren Gruppenspiele bestreiten die Deutschen gegen China (Donnerstag), Korea (Freitag), die Färöer (Sonntag) und Norwegen (Montag).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.