MT-Profi mit U21 heute gegen Spanien

WM: Golla winkt eine Medaille

Hofft auf Edelmetall: Johannes Golla. Foto: Koch

Kassel/Algier. Ein Sieg fehlt noch bis zum Edelmetall. Mit einem Erfolg heute ab 21 Uhr (deutsche Zeit) im Halbfinale gegen Spanien kann die deutsche Handball-Nationalmannschaft der U 21 um den Melsunger Jungprofi Johannes Golla den Einzug ins Endspiel der Junioren-Weltmeisterschaft in Algier/Algerien perfekt machen.

Es ist die Neuauflage des EM-Endspiels. 2016 unterlag die DHB-Auswahl den Iberern bei der U20-EM in Dänemark mit 29:30 nach Verlängerung. „Die Spanier haben eine der besten Mannschaften. Das haben wir vor einem Jahr zu spüren bekommen“, erklärt Golla. Dennoch ist der 19 Jahre alte Kreisläufer von Bundesligist MT Melsungen guten Mutes. „Es wäre wichtig, dass wir wieder eine stabile Abwehr hinstellen und unsere Torhüter weiter so gut halten, um ins Tempospiel zu kommen“, sagt Golla, „im Positionsangriff fehlt uns manchmal noch etwas die nötige Disziplin.“ Das Finale steigt am Sonntag. (bjm) • Einen Livestream zu diesem Spiel finden Sie auf der Seite des Deutschen Handball-Bundes (DHB). www.dhb.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.