31:23-Heimsieg

MT Melsungen besiegt nach starker Leistung Frisch Auf Göppingen

Eine perfekte Englische Woche für die MT Melsungen: Zwei Tage nach dem 33:29-Erfolg in Leipzig entschied der nordhessische Handball-Bundesligist auch das schwere Spiel gegen Frisch Auf Göppingen mit 31:23 (15:12) zu seinen Gunsten.

Eine der besten Leistungen der MT in dieser Spielzeit.

Es entwickelte sich vom Anwurf weg ein munteres Spielchen. Beide Teams gingen trotz Englischer Woche ein enormes Tempo. Dass sich da ein paar technische Fehler einschlichen – keine Überraschung. Bei Melsungen war Torwart Nebojsa Simic hervorragend im Spiel – und das nicht nur, weil er einen Siebenmeter von Göppingens Torjäger Marcel Schiller entschärfte (11.).

Zwar gerieten die Gastgeber 4:5 in Rückstand, ihre Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten. Domagoj Pavlovic, Julius Kühn, Timo Kastening und Kai Häfner warfen eine 8:5-Führung heraus. Nach einem weiteren Kracher Kühns stand es gar 10:6 (17.). Trotz einiger schlechter Abschlüsse ließ es sich recht gut an für die Heimmannschaft. Auch, weil sich jeder Akteur seiner Verantwortung für das Team bewusst war.

Die MT-Deckung um Finn Lemke und Felix Danner beziehungsweise Arnar Freyr Arnarsson zwang den Kontrahenten immer wieder zu schwierigen Würfen. Und am Rückzugsverhalten, das beim 33:29-Sieg am Donnerstag in Leipzig nicht über 60 Minuten funktioniert hatte, gab es erst einmal nichts zu kritisieren. Bitter war allerdings eine umstrittene Zeitstrafe gegen Lemke (28.). Umso mehr, weil es bereits seine zweite Hinausstellung war. Nun mussten die Nordhessen aufpassen, dass ihr Vorsprung nicht noch deutlich schrumpft. Kühn gelang unmittelbar vor der Pause das auch psychologisch wichtige 15:12.

Ein Ruhekissen war diese Führung natürlich nicht. Denn obwohl bei Frisch Auf der zuletzt angeschlagene Sebastian Heymann nur auf der Bank saß, kam der Gast mit viel Druck. Auch dank des gefährlichen Heymann-Ersatzes Tobias Ellebaek. Und die Göppinger hatten auch einen Tag mehr Zeit zur Regeneration.

Den Melsungern fiel aber auch anfangs des zweiten Durchgangs immer etwas ein, wie sie die robuste Hintermannschaft der Schwaben um Kresimir Kozina und Jacob Bagersted überwinden konnte. Insbesondere Kühn, Pavlovic und Häfner waren kaum aufzuhalten. Was der Zwischenstand von 21:16 beweist (41.).

Geschenkt wurde der MT auch in der Folgezeit nichts. Im Gegenteil: Danner musste sogar nach einem Foul von Kozina vom Feld (48.). Doch es war schon beeindruckend, wie sie die kleinen Rückschläge wegsteckte. Tobias Reichmann verwandelte in der entscheidenden Phase einen Siebenmeter nach dem anderen. So sorgte er nach seiner Einwechselung für das 26:20 (52.). Es roch jetzt nach Vorentscheidung, zumal Lemke einen Wurf von Nemanja Zelenovic blockte. Und Schiller hatte kurz zuvor einen Strafwurf gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Silvio Heinevetter an den Pfosten gewuchtet.

Die Gäste operierten nun mit einer sehr offensiven Deckung. Dennoch gelang Reichmann das 27:20. Und Simic hatte in der Schlussphase auch noch einige Klasse-Paraden im Repertoire. So bestätigten die Melsunger den überzeugenden 30:23-Hinspielerfolg. In den letzten Minuten gab Trainer Gudmundur Gudmundsson noch den Akteuren aus dem zweiten Glied Einsatzzeit.

MT Melsungen - Frisch Auf Göppingen 31:23 (15:12)

1. Halbzeit

2. Halbzeit

Melsungen

15

31

Göppingen

12

23

Der Liveticker zum Nachlesen.

+++ Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. In wenigen Minuten lesen Sie hier den Spielbericht meines Kollegen Björn Mahr.

+++ Für die Melsunger war es der zweite Sieg innerhalb von 48 Stunden.

+++ Starke Leistung der MT, eine der stärksten in dieser Saison. Nach der Drei-Tore-Führung zur Pause bauten die Melsunger den Vorsprung noch weiter aus.

60. Minute: Aber dabei bleibt es nicht, weil Allendorf Sekunden vor Schluss den 31:23-Endstand erzielt.

60. Minute: Jetzt haben wir das Hinspielergebnis, auch damals gewann die MT 30:23.

59. Minute: Für Göppingen trifft noch einmal Rechtsaußen Goller, bei der MT Reichmann. Es steht 30:23.

58. Minute: Und Salger sorgt für das 29:22.

57. Minute: Jetzt  dürfen auch Mikkelesen und Salger noch einmal ran.

57. Minute: Kozina trifft zum 22:28. Dann wird es noch mal etwas wild, Ballverluste auf beiden Seiten. Da nimmt Gudmundsson lieber noch einmal eine Auszeit. Noch sind 3:33 Minuten zu spielen.

56. Minute: Zelenovic trifft zum 21:27. Aber auf der anderen Seite ist Reichmann zum 28:21 erfolgreich.

55. Minute: Und wieder ist Simic da - hält einen Wurf aus dem Rückraum. Jetzt stehen die Zeichen endgültig auf MT-Sieg.

53. Minute: Zwar kommt an Pass von Reichmann auf Arnarsson nicht an, aber hinten ist auf Simic Verlass. Er hält gegen Bozic-Pavletic. Und im Angriff sorgt dann Reichmann mit dem 27:20 für eine Vorentscheidung.

+++ Und jetzt nimmt auch Gudmundsson eine Auszeit. Sicherlich will er seine Mannschaft auf die offene Deckung einstellen.

53. Minute: Und jetzt noch mehr, denn Lemke blockt einen Wurf aus dem Rückraum. Jetzt verteidigen die Göppinger mit offener Deckung.

+++ Auszeit Göppingen. Noch sind 8:12 Minuten zu spielen. Es sieht richtig gut aus für die Melsunger.

52. Minute: Und schon wieder gibt es einen Siebenmeter, diesmal wieder für die MT. Reichmann tritt an - und trifft zum 26:20. Eine Vorentscheidung?

51. Minute: Erster Auftritt von Heinevetter an diesem Abend. Er kommt, weil Göppingen einen Siebenmeter hat. Schiller wirft an den Pfosten, Simic kommt wieder für Heinevetter aufs Feld.

50. Minute: Wieder trifft Kneule, diesmal per Hüftwurf. Aber wieder findet die MT die richtige Antwort. Pavlovic donnert den Ball aufs Tor. Rebmann ist dran, kann den Ball aber nicht halten. 25:20

49. Minute: Kneule trifft zum 19:23. Auf der anderen Seite gibt es den nächsten Siebenmeter für die MT, den Reichmann wieder sicher zum 24:19 verwandelt.

48. Minute: Reichmann gegen Rebmann heißt das Duell, das Reichmann für sich entscheidet. Nach fünf Minuten mal wieder ein Melsunger Tor. 23:18.

48. Minute: Nach einem Foul von Kozina an Danner gibt es nun Siebenmeter für Melsungen. Und Kozina muss auch noch zwei Minuten runter.

47. Minute: Zelenovic wirft am Tor vorbei, wurde aber vorher von Lemke gefoult. Es gibt Siebenmeter, den Schiller zum 18:22 verwandelt.

46. Minute: Die MT ist jetzt in Unterzahl. Salger muss für zwei Minuten runter.

45. Minute: Wieder ein Fehlpass der Göppinger. Allendorf kommt zurück für Kunkel. Torhüter Rebmann hält den Wurf von Kühn.

43. Minute: Allendorf fängt einen Pass und wird dann gefoult. Er muss erst mal humpelnd runter vom Feld. Für ihn kommt Kunkel aufs Feld - erstmals nach seiner auskurierten Verletzung. Er wirft aber seinen ersten Wurf gleich neben das Tor.

42. + 43. Minute: Kozina ist für Göppingen vom Kreis aus erfolgreich, aber auf der anderen Seite ist auf Kühn Verlass. Es steht 22:17. Die MT bleibt fünf Tore vorn.

41. Minute: Simic hält gegen Kneule, und Häfner ist vorne wieder eiskalt.  Die Melsunger führen 21:16.

40. Minute: Die Gäste bringen jetzt Schiller besser ins Spiel. Der Linksaußen trifft zum 16:20.

+++ Auszeit Göppingen.

39. Minute: Klasse von Pavlovic. Bei einem Pass von Kühn war ein Gegenspieler dazwischen, aber Pavlovic fängt dennoch den Ball und lässt dann zwei Gegenspieler stehen und trifft zum 20:15.

38. Minute: Ballgewinn MT, weil Bozic-Pavletic im Aus stand, als er einen Pass fing.

37. Minute: Da ist er wieder: Julius Kühn. Mit Wucht aus dem Rückraum trifft er zum 19:15.

37. Minute: Häfner im Pech. Sein Wurf landet am Pfosten, aber zum Glück bleibt der Ball bei den Melsungern.

36. Minute: Siebenmeter für Göppingen. Wieder tritt Schiller an. Zur Erinnerung: Die ersten beiden hatte er verworfen. Diesmal trifft er aber zum 15:18.

35. Minute: Wieder verteidigt die MT es wieder klasse, so dass ein Anspiel an den Kreis nicht ankommt. Der Nutznießer im Tempogegenstoß ist Häfner - 18:14.

34. Minute: Jetzt ist es anders herum: Häfner setzt Pavlovic ein, und er macht das 17:14.

33. Minute: Jetzt schnappt sich Schiller aber einen Pass der MT und verkürzt zum 14:16.

33. Minute Simic hält gegen Kneule. Das geht hier doch gleich wieder gut los.

32. Minute: So einfach kann Handball sein. Häfner passt auf Pavlovic, der zurück zu Häfner - und der trifft zum 16:13.

31. Minute: Die Gäste verkürzen durch Linksaußen Schiller zum 13:15.

31. Minute: Weiter geht es. Göppingen hat Anwurf.

+++ Beide Teams sind zurück auf dem Feld. Die Melsunger machen noch ein paar Sprints zusammen. Gleich geht es weiter.

+++ Bei den Melsungern ist Kühn mit fünf Treffern der beste Torschütze, genauso häufig hat Göppingens Ellebaek getroffen. Dahinter folgen Kastening und Pavlovic, die beide jeweils dreimal getroffen haben. 

+++ Starke erste Halbzeit der MT. Die dort weitermacht, wo sie beim Sieg in Leipzig aufgehört hatte. Eine starke Abwehr, mit einem gut aufgelegten Torwart Simic. Und auch im Angriff sieht das gut aus. So führen die Melsunger verdient gegen den Tabellenfünften.  

30. Minute: Noch mal ein ganz starker Angriff der Melsunger. Sie erspielen sich die Lücke für Kühn, der dann zum 15:12 trifft. Und das fünf Sekunden vor der Pausensirene. Na klar, Göppingen bekommt da keinen Angriff mehr hin. Deswegen ist das gleichzeitig auch der Pausenstand.

30. Minute: Ellebaek trifft nach einem Kempa-Trick zum 12:14.

29. Minute: Pavlovic zieht nach einer Drehung direkt ab, wirft aber neben das Tor.

+++ Auszeit MT. Trainer Gudmundsson will seine Mannschaft noch einmal auf die letzten eineinhalb Minuten vor der Pause einstellen. 1:16 davon ist die MT in Unterzahl.

28. Minute: Jetzt setzt Simic ein Ausrufezeichen, der gleich zwei freie Würfe pariert. Dennoch bleibt der Ball bei den Gästen. Und dann sieht Lemke die zweite Zwei-Minuten-Strafe. Schließlich macht Ellebaek das 11:14 in Unterzahl. Dieser Angriff der Göppinger lief äußerst unglücklich.

27. Minute: Jetzt ist mal passives Spiel gegen die MT angezeigt. Und die reagiert wie? Hervorragend. Häfner spielt einen Traumpass zum eingelaufenen Allendorf an den Kreis und er trifft zum 14:10. 

26. Minute: Schöner Spielzug der MT. Am Ende passt Kühn zu Häfner, der die Lücke zum 13:9 findet. Auf der Gegenseite verkürzt aber Kneule gleich wieder zum 10:13.

25. Minute: Mal wieder ein Treffer für Göppingen, Zelenovic trifft aus dem rechten Rückraum zum 9:12.

23. Minute: Wieder versucht es Ellebaek, aber diesmal wirft er über das Tor. Besser macht es Kühn, der zum 12:8 trifft. Das sieht jetzt wieder gut aus bei den Gastgebern.

23. Minute: Pavlovic trifft aus dem Rückraum zum 11:8. Ein wichtiger Treffer für die Melsunger.

22. Minute: Aber die Melsunger haben Glück Linksaußen Hermann trifft nur die Latte.

21. Minute: Fehlwurf von Zelenovic, Simic passt, aber Allendorf scheitert im Gegenstoß an Kastelic. Die MT lässt jetzt doch einige Chancen liegen.

20. Minute: Kühn schafft den Durchbruch, aber Kastelic hält seinen Wurf mit dem Fuß.

20. Minute: In Unterzahl kommt Göppingen heran. Zwar ist Simic noch am Wurf von Ellebaek dran, aber der Ball geht dennoch zum 8:10 ins Tor.

19. Minute: Die Melsunger machen erst einmal nichts aus der Überzahl. Der Pass von Häfner nach Außen auf Kastening war viel zu hoch.

19. Minute: Was für ein Zweikampf zwischen Kneule und Danner am Kreis. Das hatte schon eher was vom Ringen. Am Ende ist es ein Foul von Kneule, der auch noch zwei Minuten runter muss.

18. Minute: Wieder verteidigt die MT sehr gut. Als schon passives Spiel gegen Göppingen angezeigt ist, trifft Ellebaek dann aber doch aus dem linken Rückraum zum 7:10.

17. Minute: Und da klappt es auch. Kühn sorgt für das 10:6.

16. Minute: Pavlovic trifft aus dem Rückraum zum 9:6 und in der Defensive erkämpft sich die MT den Ball. Jetzt hat sie erstmals die Chance auf vier Tore wegzuziehen. 

15. Minute: Wahnsinn, wieder hält Simic - gegen Bozic-Pavletic. Aber auf der anderen Seite pariert auch Kastelic. So ist es dann doch Bozic-Pavletic der mit dem 6:8 für den nächsten Treffer sorgt.

+++ Auszeit Göppingen.

14. Minute: Wieder hält Simic. Zelenovic scheitert aus dem Rückraum am starken MT-Torwart. Auf der anderen Seite markiert Häfner das 8:5. Das ging jetzt schnell.

14. Minute: Simic hält erneut klasse - diesmal gegen Schiller. Der Ball bleibt aber bei Göppingen. Kastening schnappt sich einen Pass der Gäste und macht das 7:5

12. + 13. Minute: Kastelic hält gegen Kastening, der von Rechtsaußen einen schlechten Winkel hat. Dann hält aber Simic erneut einen freien Wurf. Vorne gleicht erst Pavlovic aus, Kühn sorgt dann für die 6:5-Führung.

10. Minute: Und die nächste Zwei-Minuten-Strafe gegen die MT. Diesmal muss Häfner runter. Aber Simic hält den Siebenmeter gegen Schiller. Der Ball bleibt aber bei den Gästen. Bozic-Pavletic trifft zum 5:4 von Rechtsaußen. Die erste Führung für die Gäste.

9. Minute: Jetzt wird es wild. Schrittfehler von Zelenovic, dann ein Fehlpass von Kühn. Schließlich erzielt Schiller von Linksaußen das 4:4.

8. Minute: Und wieder ist der Ball bei einem Angriff der MT zu schnell weg. Aber auf der Gegenseite verwirft Kneule. Simic passt den Ball weit nach vorn, und Kastening sorgt für das 4:3.

7. Minute: Die MT ist wieder komplett, dennoch gleicht Göppingen durch Kozina zum 3:3 aus.

6. Minute: Da hat es gerummst. Nach dem Wurf von Ellebaek aus dem Rückraum knallt der Ball an die Unterkante der Latte, und von dort ins Tor - 2:3.

6. Minute: Toller Pass von Häfner auf Linksaußen, der zum 3:1 trifft - wohlgemerkt in Unterzahl.

5. Minute: Aber auf der anderen Seite muss Lemke nach einem Foul für zwei Minuten runter. Zelenovic macht in Überzahl das 1:2.

5. Minute: Simic hält gegen Kozina. Im Tempogegenstoß macht Kastening das 2:0

4. Minute: Und da ist der erste Treffer für die MT. Kühn trifft aus dem Rückraum.

3. Minute: Foul von Häfner an Ellebaek - es gibt Siebenmeter. Allerdings verwirft der sonst so sichere Schütze Schiller von der Linie.

2. Minute: Göppingen zwingt die MT gleich mal ins passive Spiel. Ein Fehlpass von Häfner, der Kastening gesucht hatte, beendet den ersten MT-Angriff.

+++ Und los geht es.

+++ Bei der MT beginnt Simic im Tor. Da die Melsunger Anwurf haben, sind außerdem Allendorf, Kühn, Pavlovic, Danner, Häfner und Kastening.

+++ Die Partie leiten heute die Schiedsrichter Julian Fedtke und Niels Wienrich. Hier gab es kurzfristig eine Umbesetzung, so dass dieses Duo heute zum ersten Mal ein Heimspiel der MT pfeift.

+++ Die Mannschaften laufen ein. In vier Minuten geht es hier los.

+++ Die Göppinger hatten einen Tag mehr Zeit, sich zu erholen. Sie holten am Mittwoch einen Punkt gegen den Vize-Meister SG Flensburg-Handewitt. 28:28 endete die Partie.

+++ Für die Melsunger ist es die zweite Partie innerhalb von 48 Stunden. Am Donnerstag gab es den 33:29-Sieg in Leipzig.

+++ Herzlich Willkommen aus der Rothenbach-Halle in Kassel. Die MT Melsungen empfängt heute Frisch Auf Göppingen.

Den ausführlichen Spielbericht finden Sie nach der Partie an dieser Stelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.