Handball-Bundesliga

Nach Verletzungsdrama: TVB Stuttgart ohne Nationalspieler gegen dezimiertes Melsungen

+
Stuttgarts Ex-Weltmeister Michael Kraus

Mit nur zehn Feldspielern und zwei Torleuten wird die MT Melsungen am Abend in Stuttgart beim TVB auflaufen. In Kiel hatte sich mit Domagoj Pavlovic der vierte Rückraumspieler der Hessen verletzt.

Die Melsunger waren am Montag zum Pokalspiel nach Kiel gefahren und dann am Mittwoch nach Stuttgart geflogen. Die Heimreise erfolgt dann am heutigen Donnerstag direkt nach dem Spiel gegen den TVB (19 Uhr), von dem HNA.de per Liveticker berichtet.* 

"Wir haben jetzt entschieden, diese vier Tage in dieser Besetzung durchzuziehen. Natürlich ist die dramatische Situation um Domagoj Pavlovic noch in den Köpfen. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir die Konzentration auf Stuttgart finden. Das wird in diesem kleinen Kader natürlich nicht einfacher für uns, aber eine Chance, dort etwas zu holen, haben wir nach wie vor”, sagt Melsungens Trainer Heiko Grimm. Pavlovic hatte sich beim Pokal-Aus in Kiel schwer verletzt, wie HNA.de* berichtet - er ist damit der vierte verletzte Rückraumspieler der Hessen nach Julius Kühn, Michael Müller und Timm Schneider. 

Bei Stuttgart fehlt Topmann Michael Kraus mit einer gebrochenen Hand.

Handball-Bundesliga: TVB Stuttgart - MT Melsungen live auf Sky & per Liveticker

Anwurf in der Stuttgarter SCHARRena ist um 19 Uhr. Das Spiel ist live auf SKY zu sehen. 

Die Melsunger haben keine guten Erinnerungen an das letzte Gastspiel in Stuttgart: Es war am 24. August 2017. Die Handballer der MT Melsungen hatten sämtliche Vorbereitungsspiele gewonnen und waren vor dem Punktspielstart beim TVB Stuttgart mit vielen Vorschusslorbeeren bedacht worden. Doch dann versagten den Nordhessen am ersten Spieltag die Nerven – es setzte eine schmerzhafte 27:29-Niederlage. Es brauchte einige Wochen, bis sich das Team von dieser Pleite erholte. 

Melsungens Domagoj Pavlovic wird mehrere Monate verletzt ausfallen.

TVB Stuttgart - MT Melsungen: Gäste mit zwei Kreisläufern?

Vor dem Kräftemessen in dieser Saison ist die Ausgangssituation eine andere. Zwar gewann die MT die vergangenen fünf Bundesligapartien, muss aber erst noch die Geschehnisse vom Pokal-Abend in Kiel verarbeiten. Melsungens Trainer Heiko Grimm sucht nach taktischen Lösungen, wie er den nächsten Ausfall einigermaßen auffangen kann. 

Eine Option ist ein System mit zwei Kreisläufern. Dabei schaffen Marino Maric und Felix Danner am Kreis die nötigen Räume, und der etatmäßige Rechtsaußen Tobias Reichmann kann im rechten Rückraum operieren. Ansonsten müssen es im Wechsel Finn Lemke, Philipp Müller, Lasse Mikkelsen und Simon Birkefeldt richten. 

*HNA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.