1. Startseite
  2. Sport
  3. MT Melsungen

MT Melsungen beim ASV Hamm-Westfalen zu Gast: Mischt Domagoj Pavlovic heute wieder mit?

Erstellt:

Von: Björn Mahr

Kommentare

Das war bei seinem bislang letzten Einsatz im Kalenderjahr 2022: Domagoj Pavlovic wird von Hannovers Bastian Roscheck und dem mittlerweile für die MT spielenden Ivan Martinovic gestoppt.
Das war bei seinem bislang letzten Einsatz im Kalenderjahr 2022: Domagoj Pavlovic wird von Hannovers Bastian Roscheck und dem mittlerweile für die MT spielenden Ivan Martinovic gestoppt. © Dieter Schachtschneider

Die Handballer des Bundesligisten MT Melsungen gastieren heute ab 19.05 Uhr bei Aufsteiger ASV Hamm-Westfalen.

Kassel – Zwar half Domagoj Pavlovic im April dieses Jahres für kurze Zeit im MT-Team aus. Im Grunde genommen stand der kroatische Handball-Profi der MT Melsungen dem heimischen Bundesligisten aber seit zehn Monaten nicht mehr zur Verfügung. Am 27. Dezember 2021 hatte er trotz leicher Leistenzerrung noch maßgeblichen Anteil am 29:28-Erfolg in Berlin – danach fiel er wegen Adduktorenproblemen lange aus. Und nachdem er es in diesem Frühling probiert hatte, wurde alles noch schlimmer. Nicht nur eine hartnäckige Schambeinentzündung machte ihm dann zu schaffen. Pavlovic, der in Handballer-Kreisen nur Domba gerufen wird, musste sogar operiert werden.

Jetzt steht der 29-Jährige unmittelbar vor seinem Comeback. Beim 21:19-Derbyerfolg am Sonntag gegen die HSG Wetzlar hatte Trainer Roberto Garcia Parrondo den Spielmacher noch nicht auf den Spielbericht gelassen. Heute soll „Domba“ im Auswärtsspiel ab 19.05 Uhr beim ASV Hamm-Westfalen aufs Feld zurückkehren.

„Das ist unser Plan. Nach solch einer langen Pause braucht ein Spieler einfach aber auch die nötige Zeit“, sagt Parrondo. Da Ende September mit Elvar Örn Jonsson bereits ein weiterer Mittelmann eine gelungene Rückkehr hatte, war die Not der Melsunger in der Aufbaureihe nicht mehr so groß. Zumal mit Agustin Casado und Aidenas Malasinskas noch zwei weitere gelernte Regisseure einsatzbereit sind.

Pavlovic freut sich auf das Saisondebüt: „Ich habe seit der Länderspielpause voll mittrainiert und bin fit. Die Kraft reicht noch nicht für 60 Minuten, aber zehn, 20 Minuten gehen auf jeden Fall.“

Mit dem Kroaten ergeben sich für die Nordhessen weitere Optionen in Angriff und Abwehr. „Domba hilft uns nicht nur sportlich, sondern ist auch ungemein wichtig für das Mannschaftsgefüge“, lobt Kai Häfner seinen Nebenmann und Co-Kapitän.

Es wird auch interessant zu sehen sein, inwieweit Pavlovic einige Erfahrungen aus der kroatischen Nationalmannschaft nutzen kann. Denn mit den im Sommer verpflichteten Ivan Martinovic und David Mandic war er schon auf der internationalen Bühne unterwegs. Im EHF Euro Cup 2020/21 feierten sie gemeinsam Erfolge. „Ich weiß genau, was ich von den Beiden in dieser und jener Situation erwarten kann“, betont der Rechtshänder. Soll heißen: Ein Kempa-Anspiel zu einem Landsleute kann immer auch mal eine Option sein. Das Wichtigste sei aber, dass „ich erst einmal gut reinkomme“. Die Entwicklung des Teams in den vergangenen Wochen bewertet er positiv. „Seit der Hannover-Niederlage ist unser Spiel immer besser geworden“, stellt der 29-Jährige fest, „wir stehen in der Abwehr richtig gut.“

Auf die Deckung wird heute einiges an Arbeit zukommen. Neuling Hamm deutete mit dem 32:28-Heimsieg gegen Frisch Auf Göppingen seine Qualitäten an. Viel Gefahr kommt über die linke Seite, wo Savvas Savvas (Halblinks) und Fabian Huesmann (Linksaußen) Durchschlagskraft beweisen. Aber auch Spieler wie Marian Orlowski, Jan van Boenigk und Andreas Bornemann sich nicht zu unterschätzen. Über die nötige Klasse im Tor verfügt der Ex- Balinger Vladimir Bozic – ein Landsmann Pavlovics. (Björn Mahr)

Hintergrund: Kai Häfners Erinnerung

Die MT Melsungen bricht erst heute nach Hamm auf. Aus dem Kader, der Trainer Roberto Garcia Parrondo zur Verfügung steht, bestritt erst ein Melsunger Profi ein Spiel in der Westpress-Arena: Kai Häfner gewann 2011 mit Frisch Auf Göppingen 29:22. „Daran kann ich mich noch gut erinnern, weil ich kurz darauf genauso wie Hamms damaliger Torwart Martin Ziemer nach Balingen gewechsel bin“, berichtet Häfner. In Hamms Kader tauchten seinerzeit drei Spieler auf, die in Melsungen keine Unbekannten sind: Marcus Hock, Malte Schröder und Jiri Hynek. Bei den Gastgebern fehlt der ehemalige Balinger Spielmacher Björn Zintel. Zudem bangt Coach Michael Lerscht um Defensivmann Markus Fuchs (Knieprobleme).

Auch interessant

Kommentare