Melsungen präsentiert sich heute im Netz mit einer Talkrunde

Eine Premiere, ein Papa und ein Pechvogel - Handball-Bundesligist MT Melsungen im Fokus

Domagoj Pavlovic vom Handball-Bundesligist MT Melsungen kümmert sich um seine Tochter Aria.
+
MT-Profi und frischgebackener Papa: Domagoj Pavlovic.

Eine Talkrunde, ein neues Mitglied in der MT-Familie und ein verletzter Linksaußen – Handball-Bundesligist Melsungen sorgt in diesen Tagen auch ohne Wettkämpfe für Schlagzeilen.

Kassel - Eine Talkrunde, ein neues Mitglied in der MT-Familie und ein verletzter Linksaußen – Handball-Bundesligist Melsungen sorgt in diesen Tagen auch ohne Wettkämpfe für Schlagzeilen. Ein Überblick:

Premiere: Normalerweise hätte die MT um diese Zeit schon mindestens einmal ihre neue Mannschaft den Fans vorgestellt. In Coronazeiten ist so eine Präsentation nicht möglich. Deshalb versucht das Team von Trainer Gudmundur Gudmundsson auf anderem Wege seinen Anhang über die aktuelle Entwicklung zu informieren.

Heute ab 20 Uhr gibt es eine Talkrunde mit dem passenden Namen „Im Kreis“, die der Bundesligist live ab 20 Uhr aus dem Kasseler Renthof auf seinen Kanälen bei Facebook und Youtube ausstrahlt.

Die Moderation übernimmt MT-Pressesprecher Bernd Kaiser. Als Gäste sind dabei: Manager Axel Geerken, Chefoach Gudmundur Gudmundsson, Linksaußen Michael Allendorf sowie die beiden prominenten Neuzugängen Timo Kastening und Silvio Heinevetter.

Papa Pavlovic: Ein Thema dürften heute Abend auch die Zuwächse bei der MT-Familie sein. „Wir können bald einen eigenen Kindergarten eröffnen“, sagte Torwart Nebojsa Simic vor einigen Wochen augenzwinkernd. Nach Simic, Yves Kunkel und Kai Häfner ist nun auch ihr Melsunger Teamkollege Domagoj Pavlovic Papa geworden. Seine Frau Jana brachte Töchterchen Aria zur Welt.

Nach ein paar freien Tagen nahm Pavlovic das Training beim Bundesligisten aber sofort wieder auf. Jetzt blickt bei den Melsungern noch Physiotherapeutin Jenny Perlwitz Mutterfreuden entgegen.

Linksaußen der MT: Michael Allendorf

Pechvogel: Bei den derzeitigen Übungseinheiten kann ein MT-Profi nicht mitmischen: Linksaußen Michael Allendorf zog sich einen Muskelfaserriss zu. „Ich hoffe, dass er in zwei Wochen wieder fit ist“, erklärt Gudmundsson. Als Ersatz stehen Kunkel und Youngster Fin Backs zur Verfügung.

Nächste Woche absolviert Melsungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit einen ersten Test. Gegner wird dann der TBV Lemgo Lippe sein. Dafür wird Allendorf aber noch nicht zur Verfügung stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.