1. Startseite
  2. Sport
  3. MT Melsungen

Nach Verletzung von Kreisläufer Rogerio Moraes: MT Melsungen fehlt nun ein kompletter Angriff

Erstellt:

Von: Björn Mahr

Kommentare

Rogerio Moraes (links) und Tom Kiesler.
Nun auch verletzt: der Brasilianer Rogerio Moraes. © Andreas Fischer

Handball-Bundesligist MT Melsungen ist vor dem Heimspiel gegen die Füchse Berlin-Spiel arg dezimiert. So lange fallen die Verletzten aus.

Kassel – Da waren es sechs. Nach Finn Lemke, Domagoj Pavlovic, Elvar Örn Jonsson, Julius Kühn und Timo Kastening ist Kreisläufer Rogerio Moraes der sechste Profi im Team des Handball-Bundesligisten MT Melsungen, der sich schwer verletzt hat. Aus diesem Sextett ließe sich problemlos eine Angriffs- und Abwehrformation bilden.

„Es sind alles Langzeitverletzte. Das trifft uns hart“, sagt MT-Sportdirektor Michael Allendorf. Er geht davon aus, dass Trainer Roberto Garcia Parrondo seinen Kader für das Heimspiel am Sonntag ab 14 Uhr gegen die Füchse Berlin mit weiteren Nachwuchskräften auffüllen wird. Lasse Ohl wäre eine Option für den Kreis. „Wir sind erstmals in dieser Serie klarer Außenseiter. Ich hoffe, dass wir gegen Berlin ein gutes Spiel zeigen, dass den Fans unsere schwierige Situation bewusst ist und sie uns voll unterstützen“, erklärt Allendorf.

Wir geben einen Überblick über die Lage bei den fehlenden Akteuren:

Auch interessant

Kommentare