1. Startseite
  2. Sport
  3. MT Melsungen

Handball-Bundesligist MT Melsungen: Mit Domagoj Pavlovic heute gegen Frisch Auf Göppingen?

Erstellt:

Von: Björn Mahr

Kommentare

Nach mehr als drei Monaten wieder fit: Domagoj Pavlovic (rechts, hier mit Marino Maric).
Nach mehr als drei Monaten wieder fit: Domagoj Pavlovic (rechts, hier mit Marino Maric). © ANDREAS FISCHER

Domagoj Pavlovic, Profi des Handball-Bundesligisten MT Melsungen, steht vor seinem Comeback. Möglicherweise kommte er schon heute ab 19.05 Uhr im wichtigen Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen zum Einsatz.

Kassel – Ob es heute soweit ist? Das Comeback von Domagoj Pavlovic rückt immer näher. Der kroatische Spielmacher trainiert seit einigen Tagen wieder mit dem Team des Handball-Bundesligisten MT Melsungen und könnte nach überstandener Schambein-Entzündung heute ab 19.05 Uhr im Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen seine ersten Einsatzzeiten im Kalenderjahr 2022 bekommen.

Denn dass der 29-Jährige das letzte Mal auf dem Feld stand, ist mehr als drei Monate her. Direkt nach Weihnachten trug er dazu bei, dass die MT hauchdünn 29:28 in Berlin gewann. Pavlovic erzielte gegen die Füchse vier Tore.

Zu diesem Zeitpunkt hatte er allerdings schon Probleme. Da die MT aber rund um die Festtage wichtige Spiele gegen Erlangen, in Flensburg und eben in Berlin zu absolvieren hatte, biss der Mittelmann auf die Zähne: kaum Training, nur Spiele. Immerhin: Zwei von drei Partien wurden gewonnen, die Anwartschaft auf Rang fünf wurde untermauert.

Heute geht es mit Göppingen gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den letzten Europacup-Platz. Mit Pavlovic? Erst kurzfristig wird in Absprache mit der medizinischen Abteilung eine Entscheidung fallen. Der Kroate sagt: „Wenn ich jedoch im Aufgebot stehen sollte, will ich auch unbedingt spielen.“ Ähnlich lange war er schon einmal in seiner Melsunger Zeit ausgefallen: Im November 2018 hatte er bei einem Einsatz in Kiel einen Knöchelbruch erlitten. Richtig schwer hat es ihn bislang nur als Profi in Zagreb erwischt – damals machte ihm eine Schulterverletzung arg zu schaffen.

Falls der kroatische Nationalspieler gegen Göppingen noch nicht für einen Einsatz in Betracht kommen sollte, müssten es in erster Linie wieder Elvar Örn Jonsson und der eigentlich als Linksaußen vorgesehene Yves Kunkel richten. „Dass Yves auf dieser Position spielen muss, zeigt deutlich, in welcher schwierigen Situation wir uns befinden“, erklärt Pavlovic. Die bisherigen Leistungen Kunkels nötigen ihm großen Respekt ab: „Er hat eine schwierige Aufgabe und macht das richtig gut. Ich freue mich für ihn.“

Selbst freut er sich, dass endlich wieder volle Hallen möglich sind. „Ich habe es schon erlebt, wie es ist, wenn in der Rothenbach-Halle eine tolle Stimmung herrscht und du viele Zuschauer im Rücken hast“, sagt der 29-Jährige. Vor Beginn der Pandemie waren die Heimspiele der Nordhessen oft ausverkauft.

Neben seiner Rückkehr auf das Handball-Feld fiebert „Domba“, wie ihn die Kollegen rufen, noch einem weiteren Ereignis entgegen. Ende Mai wird er zum zweiten Mal Papa. Er und seine Frau Jana erwarten einen Sohn. (Björn Mahr)

Hintergrund: MT will Neuzugang präsentieren

Das einzige Heimspiel im Monat April bestreitet Handball-Bundesligist MT Melsungen heute ab 19.05 Uhr (Sky) in der Kasseler Rothenbach-Halle gegen Frisch Auf Göppingen. Wichtiges rund um das Spiel:

Die Höhepunkte: Vor dem Spiel wird die neue MT-Hymne vorgestellt. Zudem will der Bundesligist einen Neuzugang für die kommende Saison präsentieren.

Der Besuch: Erstmals wird es keine coronabedingten Einschränkungen mehr für die Zuschauer geben. Das heißt, dass die Kontrollen für den Geimpft- beziehungsweise Genesen-Status entfallen. Auch Maskenpflicht und Abstandsregelungen gelten nicht mehr. Besucher können allerdings freiwillig eine Maske tragen.

Der Gegner: Göppingen mit Trainer Hartmut Mayerhoffer muss weiterhin auf den deutschen Nationalspieler Sebastian Heymann (Schulterprobleme) verzichten. Dafür haben die Schwaben wieder Janus Smarason an Bord.

Auch interessant

Kommentare