Sonntag kommt Lübbecke

Handball-Bundesligist MT Melsungen und die Suche nach einem Gudmundsson-Nachfolger

Ein Kandidat für den Trainerjob bei der MT: Dagur Sigurdsson.
+
Ein Kandidat für den Trainerjob bei der MT: Dagur Sigurdsson.

Wer wird nächster Trainer des Handball-Bundesligisten MT Melsungen? Die Suche läuft seit Tagen. Warum sie etwas dauern kann - wir haben ein paar Gründe zusammengetragen.

Kassel – Wer wird nächster Trainer des Handball-Bundesligisten MT Melsungen? Wird es der Isländer Dagur Sigurdsson, der seit seinem Abschied von deutschen Nationalmannschaft im Winter 2017 die japanische Auswahl betreut? Bekommt Hrvoje Horvat junior eine Chance, der durch seinen gleichnamigen Vater die MT bereits kennt und als kroatischer Nationalcoach auch schon mit Domagoj Pavlovic und Marino Maric zusammengearbeitet hat?

Oder zaubern die Melsunger als Ersatz für den entlassenen Gudmundur Gudmundsson noch jemand anderen aus dem Hut?

Klar ist bislang nur, dass der zunächst als Übergangslösung vorgesehene Schwede Robert Hedin den Nordhessen abgesagt hat: „Aus familiären Gründen und weil wir gerade das Haus umbauen, ist es jetzt nicht machbar.“

Auch ein Kandidat für den MT-Trainerposten: Hrvoje Horvat junior.

Dass die Suche der MT-Verantwortlichen schon seit einigen Tagen andauert, ist nicht überraschend. Dafür gibt es mehrere Gründe:

Der Zeitpunkt: Nicht nur in der Handball-Bundesliga hat gerade erst die Saison begonnen – und dann sind speziell von den vermeintlichen Top-Leuten nicht mehr viele Trainer auf dem Markt.

Der Verein: Die MT Melsungen zählt zu den eher finanzstarken Klubs. Was bedeutet: Sobald bei einem Verein dieser Größenordnung der Platz auf der Trainerbank frei wird, bringen Berater ihre Kandidaten ins Gespräch. Zwar wird Melsungens Manager Axel Geerken auch bei einigen Trainern angefragt haben, ihm wird aber auch der eine oder andere Coach angeboten worden sein.

Die Verhandlungen: Können sich schon mal über Tage hinziehen, wenn ein Kandidat beispielsweise zurzeit nicht in Deutschland weilt und für einen möglichen Wechsel erst noch einiges klären beziehungsweise organisieren muss. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn ein möglicher Trainer bereits als Nationalacoach langfristig gebunden ist.

Die Erwartungen: Nachdem es zwischen dem isländischen Trainer Gudmundsson und der Melsunger Mannschaft bis auf wenige Phasen nicht richtig gepasst hat, werden die MT-Verantwortlichen jetzt einen Schnellschuss vermeiden wollen und sich ein genaues Bild von den in Frage kommenden Kandidaten machen.

Die Vertragsdauer: Favorisiert die MT eine Interimslösung? Oder soll ein neuer Trainer für den Zeitraum von zwei Jahren die Chance erhalten, das Team weiter zu entwickeln? Diese Fragen müssen intern erst beantwortet werden.

Die Situation im Training: Der Chefcoach wurde beurlaubt – aber die Trainingsarbeit bleibt deswegen beim nordhessischen Handball-Bundesligisten nicht auf der Strecke. Geerken hat vollstes Vertrauen in Co-Trainer Arjan Haenen, der nun vorerst die Verantwortung für das Team trägt. Seit dem Sommer besitzt der 34 Jahre alte Niederländer zumindest die B/C-Trainerlizenz. Zudem bekommt Haenen, früherer Melsunger Rechtsaußen, Unterstützung durch Athletikcoach Florian Sölter.

Dass bei der MT schon bis zum nächsten Heimspiel am Sonntag ab 16 Uhr gegen den TuS N-Lübbecke ein neuer Trainer auf der Bank sitzt, wird immer unwahrscheinlicher. Selbst wenn er bis dahin schon feststehen sollte, ist es nicht zu erwarten, dass ihn die Melsunger ohne entsprechende Vorbereitung die Verantwortung übertragen werden.

Allerdings stehen nächste Woche bereits zwei weitere Partien auf dem Plan. Am 30. September kommt der SC Magdeburg, drei Tage später am 3. Oktober gastiert die MT in Hannover. (Björn Mahr)

Hintergrund: Faubel wieder Partner

Zu Zweitliga-Zeiten und auch in den ersten Jahren nach dem Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga war die Faubel-Gruppe Partner der MT Melsungen. Der Vertrag mit dem familiengeführten Traditionsunternehmen, einem Spezialisten für Produktkennzeichnung, läuft zunächst über ein Jahr. „Neben dem Stammsitz Melsungen verbinden das Unternehmen und uns auch zentrale Werte wie gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein, Nachhaltigkeit und Transparenz“, sagt MT-Manager Axel Geerken. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.