Vorbereitung auf Europameisterschaft in Polen

EM-Test in Kassel? - Nationalteam soll in der Rothenbach-Halle spielen

+
Möglicherweise im Januar in Kassel zu Gast: Torwart Silvio Heinevetter und die deutsche Nationalmannschaft.

Nach HNA-Informationen trägt die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Männer in der Vorbereitung auf die EM in Polen ein Länderspiel in der Kasseler Rothenbach-Halle aus.

Ein möglicher Gegner soll die Auswahl Islands sein. Der Deutsche Handball-Bund (DHB) wollte sich ebenso wenig dazu äußern wie die MT Melsungen, die normalerweise ihre Bundesliga-Heimspiele in der Halle auf dem Gelände der Messe Kassel austrägt.

Als Termin steht Samstag, der 9. Januar, im Raum. Eigentlich sollte die Partie an diesem Tag in Hannover über die Bühne gehen. Da die Swiss Life Hall in der Landeshauptstadt aber an diesem Tag wegen einer Veranstaltung von The Voice of Germany nicht genutzt werden kann, soll in Kassel gespielt werden.

Es wäre nicht das erste Mal, dass die DHB-Auswahl in der Rothenbach-Halle zu Gast ist. Schon im Januar 2009 testete das Team dort gegen die Vertretung Griechenlands. Nicht ausgeschlossen, dass auch ein Melsunger Spieler diesmal mit dem Adlertrikot aufläuft. Zum Kader für den Supercup Anfang November wurde Michael Müller nominiert.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.