Los geht's um 20.15 Uhr

Handball-Knaller am Mittwochabend: MT Melsungen empfängt den THW Kiel

+
Große Freude im Mai dieses Jahres: MT-Abwehrrecke Philipp Müller (rechts) feiert mit Torwart Johan Sjöstrand den Heimsieg gegen den THW Kiel.

Kassel. Für die Bundesliga-Handballer der MT Melsungen steht ein Höhepunkt an. Am Mittwochabend gastiert der THW Kiel in der Kasseler Rothenbach-Halle.

Los geht's um 20.15 Uhr.

Kaum hat die Adventszeit begonnen, packt Philipp Müller innige Wünsche auf den Tisch: „Wir wollen bis Weihnachten kein Spiel mehr verlieren“, sagt der Abwehrstratege der MT Melsungen. Den Anfang kann der heimische Handball-Bundesligist gleich am Mittwochabend machen, wenn der THW Kiel ab 20.15 Uhr in der Kasseler Rothenbach-Halle zu Gast ist. Ausverkauftes Haus und Knaller-Gegner - besser ginge es nicht, sagt Müller und fügt hinzu: „Wir wollen endlich wieder Spaß haben.“

Mit dieser Aussage denkt der 32-Jährige an mehrere Dinge. Nach seiner Sperre gegen Wetzlar kehrt er ins MT-Team zurück. Dank der Einsätze im Europapokal sei er im Spielrhythmus geblieben, aber im Derby vor zwei Wochen zuschauen zu müssen, sei ihm sehr schwergefallen. Müller sagt: „In unserer momentanen Lage brauchen wir jeden Mann. Ich hätte den Jungs gern geholfen.“ Die hätten beim miserablen 25:28 tatsächlich Hilfe gebrauchen können. Sei’s drum. Müller wird auf jeden Fall zur Kasse gebeten. Strafe müsse sein, sagt er, „wahrscheinlich lade ich die Mannschaft zum Essen ein.“ Kassenwart Patrik Fahlgren habe das Strafmaß noch nicht festgelegt.

Müllers Rückkehr ist das eine. Außerdem hat er den 30:29-Sieg gegen Kiel vor Augen, den die MT erst im Mai in der Rothenbach-Halle bejubelte. Kiel sei nicht mehr die Übermannschaft wie vor fünf Jahren, sagt Müller. Gleichwohl stelle der THW ein Top-Team - „von daher erwartet keiner etwas von uns“. Schlimmer ist es, gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion anzutreten. Da wären sie zum Siegen verdammt. So aber handele es sich eben nicht um ein Muss-Spiel, wie es Müller ausdrückt. „Dennoch wissen wir, dass wir Kiel schlagen können.“ Wie im Mai wollen die Melsunger heute wieder feiern.

Nach den beiden November-Pleiten in der Bundesliga gegen Balingen und Wetzlar kommt der Rekordmeister zur rechten Zeit. „Da ist jeder bis zum Anschlag motiviert. Es wird zur Sache gehen“, prognostiziert Müller. Warum die Mannschaft nach dem tollen Oktober wieder in ein Loch gefallen ist, kann sich der Abwehrrecke nicht erklären. Es sei müßig, darüber zu diskutieren. Sie hätten alle viel und lange geredet: „Manchmal funktioniert’s einfach nicht. Das ist menschlich“, lautet sein Erklärungsversuch.

Insofern tat die Abwechslung EHF-Cup richtig gut. Aus dem Liga-Trott rauskommen. Etwas anderes sehen. Nicht zuletzt frischten die Nordhessen in Folge der deutlichen Siege gegen Zamet ihr Selbstvertrauen auf. „Wir sind jetzt definitiv lockerer im Kopf“, sagt Müller. Sie seien bereit: Für Kiel. Für eine Überraschung. Bereit, den Spaß aus dem Europapokal endlich wieder in der Liga zu zeigen. Und bereit, Müllers Wünsche in die Tat umzusetzen. Der sagt: „Wir wollen die Adventszeit mit einem Sieg einläuten.“

radiohna is on Mixlr

Das Spiel gibt’s live bei Radio HNA

• Außerdem wird die Begegnung im TV bei Sport 1 live übertragen.

Hier geht's zu den aktuellen Tabellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.