Handball-Bundesligist testet heute in Warstein

MT Melsungen: Ab Dienstag gibt’s Karten für Europacup und Pokal

Vertritt heute den MT-Chefcoach: Co-Trainer Arjan Haenen. 
+
Vertritt heute den MT-Chefcoach: Co-Trainer Arjan Haenen. 

Während der Länderspielpause ruht beim Handball-Bundesligisten MT Melsungen nicht der Trainingsbetrieb. Auch außerhalb des Platzes laufen die Planungen. 

Heute steht zudem ein Freundschaftsspiel auf dem Plan. Hinter den Kulissen haben die MT-Verantwortlichen bereits den Ablauf für den Kartenverkauf zum Europacup und DHB-Pokal geplant. Fragen und Antworten:

Stehen die Termine für die Aufgaben in Europacup und DHB-Pokal fest?

Ja. Melsungen empfängt am Samstag, 16. November, ab 19 Uhr in Kassel Olympiakos Piräus. Das Rückspiel geht am Sonntag, 24. November, ab 18 Uhr in Griechenland über die Bühne. Das Pokal-Viertelfinale gegen Berlin ist für Dienstag, 3. Dezember, ab 19 Uhr angesetzt.

Ab wann können Karten für die Heimspiele in diesen Wettbewerben geordert werden?

Der Ticketverkauf beginnt am Dienstag um 10 Uhr. Dann können die Karten unter www.mt-melsungen.de sowie in der MT-Geschäftsstelle (Telefon: 05661/92600), im Fan-Point Kassel (0561/12823) sowie im Sporthaus Lohfelden (0561/512771) gekauft werden. Dauerkarteninhaber haben einen Anspruch auf ihren angestammten Sitzplatz bis zum 5. November. Ein Sitzplatz-Ticket für das Heimspiel im EHF-Pokal kostet 23 Euro (Kategorie 1). Wer für die Partie gegen Piräus eine Karte besitzt, erhält 20 Prozent Nachlass auf ein Ticket für das Bundesliga-Heimspiel am 21. November gegen Göppingen.

Besteht die Möglichkeit, die Melsunger Mannschaft nach Piräus zu begleiten?

Ja, die MT macht ihren Fans in Zusammenarbeit mit Partner TR Germany ein spezielles Angebot – mit Start und Ziel am Kassel-Airport. Los geht es am Samstag, 23. November. Der Rückflug ist für den späten Sonntagabend angesetzt. Etwa 70 Plätze stehen Fans in der MT-Maschine zur Verfügung. Anmeldungen sind bei TR Germany möglich – Ansprechpartner: Michael Bechtloff (Telefon 069/677 32 67 31). Nähere Auskünfte: mt-melsungen.de

Wo tritt das Melsunger Team heute an?

Um 19 Uhr beginnt der freundschaftliche Vergleich beim Bezirksligisten VfS Warstein. Da neben den deutschen Nationalspielern Julius Kühn, Tobias Reichmann und Kai Häfner auch die Kroaten Domagoj Pavlovic und Marino Maric sowie der Schweizer Roman Sidorowicz und der Montenegriner Nebojsa Simic fehlen, stellt sich die Mannschaft fast von selbst auf. Aus dem eigenen Nachwuchs komplettieren Torwart Glenn Eggert und Rückraumakteur Jona Gruber den Kader. Tomas Piroch ist zu einem Lehrgang der tschechischen Auswahl gereist. Ole Pregler trainierte zwar zuletzt bei den Profis mit, nimmt aber heute am Training der A-Jugend teil.

Wer betreut die Mannschaft in Warstein?

Trainer Heiko Grimm hat sich den heutigen Tag frei genommen. In Großwallstadt findet die Trauerfeier für den vor Kurzem gestorbenen Ex-Nationalspieler Jens Tiedtke statt. Grimm und Tiedtke waren gut befreundet und über mehrere Jahre Teamkollegen. Die Verantwortung für die MT-Mannschaft trägt heute Co-Trainer Arjan Haenen.

Wann ist das MT-Team wieder komplett?

Grimm und sein Team haben sich kurzfristig dazu entschieden, den Trainingsplan zu ändern. „Wir wissen, was die Nationalspieler in dieser Woche für ein Pensum abspulen müssen“, erklärt Grimm, „deshalb haben wir die Intensität auch hier hochgeschraubt. Am Sonntag und Montag haben dann alle Spieler frei und werden am Dienstag auf gleichem Niveau einsteigen.“ Zwei Tage später steht ab 19 Uhr bereits das Topspiel beim Rekordmeister THW Kiel an.

Gegen die Füchse Berlin gibt es für die Handballer der MT Melsungen am Wochenende einWiedersehen mit einem alten Bekannten.

Kollektives Versagen: Bei den Füchsen Berlin setzte es für die MT Melsungen in der Handball-Bundesliga eine klare Niederlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.