Handball

MT tritt am Sonntag in Piräus an: Eine Woche voller deutsch-griechischer Duelle

+
Traf im Hinspiel in Kassel elfmal für Piräus: der brasilianische Mittelmann Patrick Andre Toniazzo Lemos. 

Rückspiel im Handball-Europacup: Die MT Melsungen tritt am Sonntag ab 17 Uhr (deutsche Zeit) bei Olympiakos Piräus mit Vier-Tore-Vorsprung an. Fragen und Antworten zum Spiel. 

Wie kam Griechenlands Vorzeigeklub Olympiakos durch diese Woche?

Die Verantwortlichen kamen aus dem Feiern kaum heraus. Zuerst freuten sie sich mit dem frischgebackenen Tennis-Weltmeister Stefanos Tsitsipas – der 21-jährige Grieche ist bekennender Anhänger der Fußballer und Basketballer von Olympiakos. Dann gewann Piräus in der Königsklasse im Wasserball 13:8 gegen den deutschen Rekordmeister Spandau Berlin. 

Das beachtliche Ergebnis der Handballer in Kassel wurde ebenfalls anerkennend registriert. Am Donnerstag siegten die Basketballer in der Euro-League 99:80 bei Alba Berlin. Etwas getrübt wurde die Freude nur durch die 82:85-Pleite von Olympiakos-Korbjägern zwei Tage zuvor beim FC Bayern München.

Wie sieht die Vorbereitung der Olympiakos-Handballer auf das Heimspiel gegen Melsungen aus?

Also der frühere MT-Profi Grigorios Sanikis ging in seiner Heimatstadt Veria ganz normal seiner Arbeit als Beamter nach. Erst am Freitag stieg er ins Training ein – ein Liga-Wettkampf stand in dieser Woche nicht auf dem Plan. Zudem droht Sanikis wegen einer Achillessehnenreizung für das Kräftemessen mit seinem ehemaligen Arbeitgeber auszufallen. 

Die Mitstreiter des 39-Jährigen absolvierten die üblichen Übungseinheiten – nachdem sie ihren eigentlichen Verpflichtungen nachgekommen sind. Denn: Einige Spieler haben Mini-jobs, andere studieren. „Der Verein hat zwar professionelle Strukturen, die Handballer sind aber eher Amateure“, sagt Sanikis. Zu den wenigen Vollprofis im Team gehört der dynamische Brasilianer Patrick Andre Toniazzo Lemos.

Worauf müssen sich die Melsunger am Sonntag einstellen?

Normalerweise bestreitet das Team von Olympiakos-Coach Georgios Zaravinas seine Heimspiele vor durchschnittlich 500 Zuschauern. Gegen die MT werden mehr als doppelt so viele Besucher erwartet. 1500 Menschen finden in der Melina-Merkouri-Halle im Athener Vorort Agios Ioannis Rentis Platz. Außergewöhnlich ist natürlich auch, dass die Gäste 150 Fans mitbringen werden. 

Um sich mit den Gegebenheiten vertraut zu machen, wird die MT am Samstag ab 18 Uhr (Ortszeit) noch in der Halle an der Stratigou Makrigianni trainieren – die Straße verbindet Athen mit der Hafenstadt Piräus.

Wie erreicht die MT die im Februar beginnende Gruppenphase?

Melsungen reist mit einem Vier-Tore-Vorsprung nach Griechenland. Theoretisch könnte sich das Team von Trainer Heiko Grimm eine Niederlage mit maximal drei Treffern Differenz erlauben. Bei vier Toren Abstand wird es etwas komplizierter: Wegen der Auswärtstor-Regel müsste Melsungen nach dem 32:28 im Hinspiel mindestens 29-mal ins gegnerische Gehäuse treffen, um weiterzukommen. Bei einem 26:22-Sieg der Gastgeber hätte sich beispielsweise Piräus durchgesetzt.

Wo wird das Spiel der Melsunger live zu sehen sein?

Der europäische Handball-Verband (EHF) bietet von der Partie einen Livestream an. Den Link gibt es unterwww.ehftv.com.

Diese Artikel könnten Sie auch interesieren:

Ziel erreicht: Die Handballer der MT Melsungen haben Olympiakos Piräus mit 20:19 geschlagen und die Gruppenphase des EHF-Cup erreicht.

Vor dem Spiel im Europapokal in Piräus mussten die Handballer der MT Melsungen gegen Göppingen antreten. Beim 30:17-Sieg funktionierte fast alles.

In der Handball-Bundesliga traten sie kürzlich aufeinander. Handballer Jens Schöngarth hat MT Melsungen und Frisch Auf Göppingen verglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.