1. Startseite
  2. Sport
  3. MT Melsungen

Handball-Profi Rogerio Moraes von der MT Melsungen: Pelé wird ewig weiterleben

Erstellt:

Von: Björn Mahr

Kommentare

Als bester Spieler ausgezeichnet: Rogerio Moraes (rechts) nahm nach dem 27:22-Sieg der Brasilianer im Turnierspiel in Trondheim gegen die USA eine besondere Ehrung entgegen.
Als bester Spieler ausgezeichnet: Rogerio Moraes (rechts) nahm nach dem 27:22-Sieg der Brasilianer im Turnierspiel in Trondheim gegen die USA eine besondere Ehrung entgegen. © IMAGO/NTB

Der brasilianische Profi Rogerio Moraes des Handball-Bundesligisten MT Melsungen äußert sich zur WM und zum Tod der Fußball-Legende Pelé.

Kassel - Er gehört zu den besten Spielern in der brasilianischen Handball-Nationalmannschaft: Kreisläufer Rogerio Moraes vom nordhessischen Bundesligisten MT Melsungen. Und da mit Rückraummann Haniel Langaro (Kreuzbandriss) vom FC Barcelona einer der Superstars im Team der Südamerikaner verletzt ist, ruhen die Hoffnungen Brasiliens noch mehr auf dem Hünen.

Nach einigen Tests in Polen vor dem Jahreswechsel waren Moraes und seine Landsleute zuletzt zur Formüberprüfung in Norwegen. Beim Gjensidige-Cup in Trondheim gewann Brasilien zum Auftakt 27:22 gegen die USA – Moraes wurde danach als bester Spieler gekürt. Tags darauf gab es eine 23:30-Niederlage gegen die Norweger. Mit sechs Treffern war der MT-Profi erfolgreichster Werfer der Südamerikaner. Zum Abschluss der Veranstaltung verloren Moraes und Co. mit 28:31 gegen Portugal, das mit seinem Melsunger Teamkollegen Andre Gomes antrat.

Bei der Weltmeisterschaft müssen die Brasilianer morgen ab 20.30 Uhr in Göteborg gegen Gastgeber Schweden ran. Weitere Gegner in der Vorrunde sind Uruguay (Samstag) und die kapverdische Nationalmannschaft.

Rogerio Moraes über...

Auch interessant

Kommentare