Live auf Radio HNA

Heute gilt's für die MT: Die Halle muss kochen gegen Göppingen

+
Ihm steht der Wille ins Gesicht geschrieben: Melsungens Rechtsaußen Johannes Sellin will heute wieder jubeln.

Kassel. Es ist das Duell um den fünften Tabellenplatz in der Handball-Bundesliga: Die MT Melsungen empfängt am Samstagabend Frisch Auf Göppingen. Anwurf ist um 19 Uhr.

Mehr Spannung geht kaum. Die MT Melsungen empfängt ab 19 Uhr Frisch Auf Göppingen in der Kasseler Rothenbach-Halle. Der Sechste gegen den Fünften der Handball-Bundesliga - beide Teams haben ein Ziel: den fünften Tabellenplatz. Für Brisanz ist also gesorgt. MT-Rechtsaußen Johannes Sellin formuliert es so: „Heute muss die Halle wieder kochen.“ Welche Faktoren zu beachten sind:

1. Faktor EHF-Cup: In Melsungen sind sie in dieser Saison auf den Geschmack gekommen: Mal andere Länder, mal andere Gegner, mal andere Hallen - Europapokal macht einfach Spaß. Sollte die MT die Runde als Fünftplatzierter abschließen, taucht sie wieder auf der EHF-Cup-Landkarte auf. Aber auch der sechste Rang kann - so wie im vergangenen Jahr - reichen. Die Verantwortlichen der Bundesliga müssen erst noch entscheiden, wie viele deutsche Teilnehmer sie dem europäischen Verband melden.

2. Faktor Emotionen: Es ist ein echtes Entscheidungsspiel, „und es wird ganz eng“, vermutet Johannes Sellin. Gleichwohl freut sich der MT-Rechtsaußen auf diese Begegnung. Natürlich stünden sie mehr unter Druck als sonst. Aber dieser Druck sei positiv. „Für solche Spiele lebt man“, sagt der 24-Jährige. Wie gegen Erlangen wird Sellins brasilianische Freundin auf der Tribüne sitzen - und die hat vor anderthalb Wochen ja richtig Glück gebracht. Heute ist sogar die komplette Familie dabei. Sellin sagt mit einem Augenzwinkern: „Jetzt stehe ich noch mehr unter Druck.“

3. Faktor Torwart: Er ist die Nummer eins in der Liga. Keiner hat mehr Bälle gehalten als Melsungens Mikael Appelgren. Diese Woche erhielt er einen Anruf von Schwedens Auswahltrainer Staffan Olsson. „Apfel“ ist bei der EM-Qualifikation im Juni wieder dabei. „Aber die Nationalmannschaft ist gerade ganz weit weg. Ich konzentriere mich nur auf die MT“, sagt der 26-Jährige, „ich freue mich auf meine letzten Spiele und will sie alle gewinnen.“

4. Faktor Tempo: Im besten Fall spielen sich die Melsunger in einen Rausch wie zuletzt gegen Erlangen, als vor allem Sellin den Turbo anwarf. „Meinetwegen kann es wieder so laufen“, sagt er. Hinter dem Einsatz seines Kollegen auf Linksaußen steht ein Fragezeichen. Michael Allendorf zwickt es im Rücken und wird möglicherweise geschont. Trainer Michael Roth blickt nämlich schon weiter: „Natürlich ist das heute ein wichtiges Spiel. Aber danach folgen noch drei, und die wollen und müssen wir auch gewinnen.“ Mit Jeffrey Boomhouwer, zuletzt ebenfalls bestens aufgelegt, steht ein weiterer Tempomacher bereit.

5. Faktor Zuschauer: „Mit einer geilen Stimmung haben wir gute Chancen“, erklärt Appelgren. Sein Teamkollege Sellin ergänzt: „Zuletzt sind die Fans richtig gut abgegangen. Da können wir stolz drauf sein.“ Unter den Zuschauern wird auch der langzeitverletzte Spielmacher Patrik Fahlgren sein, der nach erfolgreicher Knie-OP am Freitag aus Schweden angereist ist. „Wir kämpfen für den Verein, für die Fans, aber auch für unseren Falle“, sagt Appelgren. Ganz klar: Die Melsunger sind bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.