Hier absolviert die MT ihr Trainingslager

Malerisch: Solche Strände wie im nicht weit entfernten Skanör-Falsterbo finden die Touristen in Südschweden auch in der Kleinstadt Ahus vor. Fotos: dpa

Kassel. Handball-Bundesligist MT Melsungen reist für ein Trainingslager ins schwedische Ahus - Patrik Fahlgren stellt den Ort vor.

Am 10. Juli startet Handball-Bundesligist MT Melsungen in die Vorbereitung auf die neue Saison. Ein Höhepunkt wird das sechstägige Trainingslager im südschwedischen Ahus sein. Selbst kann er zwar noch nicht mittrainieren, der langzeitverletzte MT-Spielmacher Patrik Fahlgren weiß aber, was seine Mannschaftskameraden vom 15. bis 21. Juli dort erwartet. Der Schwede, der aus dem 500 Kilometer entfernten Göteborg stammt, war mit seinem Ex-Klub Sävehof schon dreimal dort. Als ihn die MT-Verantwortlichen nach einem passenden Übungsort in seiner Heimat fragten, gab er Ahus als Empfehlung. Im HNA-Gespräch erläutert er die Vorzüge dieser Region.

DER ORT

Ahus liegt nicht weit von Kristianstad entfernt in unmittelbarer Nähe zur Ostsee. 9000 Menschen leben in der Stadt - im Sommer wächst die Zahl auf das Dreifache an, wenn die Touristen ans Meer strömen. „Es ist wunderschön dort, es gibt einen herrlichen Strand“, betont Fahlgren, „im Sommer ist viel los.“

DER BEKANNTHEITSGRAD

Aus Ahus stammt der auch in Deutschland beliebte Absolut Vodka. „Es ist aber fast günstiger, bis nach Deutschland zu fahren und ihn dazu kaufen“, sagt Patrik Fahlgren mit Blick auf das höhere Preisniveau in Skandinavien.

Erfolgreiche Sportler brachte der Ort kaum hervor. Allerdings holte Freistilringer Thure Sjöstedt 1928 bei den Olympischen Spielen in Amsterdam Gold. Ruhmreich ist unterdessen das Mitte Juli stattfindende Ahus Beachhandball-Festival - kein anderes Turnier in Europa kann da mithalten.

DIE TRAININGSBEDINGUNGEN

Melsungens Erstliga-Rivale SG Flensburg-Handewitt machte in den vergangenen Jahren gute Erfahrung in Ahus und kehrt immer wieder gern für ein Trainingslager dorthin zurück. Genau wie die Flensburger wird auch die MT nicht nur Strandläufe und kräftezehrende Einheiten im Fitnessraum absolvieren, sondern auch am stark besetzten Beachhandball-Wettbewerb teilnehmen. Zu ihren Kontrahenten gehören unter anderen Aalborg aus Dänemark und Bregenz aus Österreich.

Somit gibt es für MT-Kapitän Nenad Vuckovic und Kreisläufer Felix Danner ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Denn Mitglied des Trainerstabs bei Bregenz ist der Ex-Melsunger Coach Robert Hedin. Der hat seine Ursprünge in Ystad, 150 Kilometer von Ahus entfernt. Dort machte die MT im übrigen 2008 Station.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.