Sparkassencup: Samstag Halbfinale gegen Lemgo

MT kanzelt Lübbecke ab: 32:18

Gensungen. Die Handballer der MT Melsungen haben durch ein 32:18 zum Vorrundenabschluss in Gensungen gegen den TuS N-Lübbecke souverän das Halbfinale beim Sparkassencup erreicht.

Samstag geht es ab 19.30 Uhr in der Melsunger Stadtsporthalle gegen den TBV Lemgo. Ab 17.30 Uhr stehen sich ebenfalls in Melsungen Göppingen und Hamm gegenüber. Der ASV rückt nach, weil Dresden wegen eines Testspiels gegen Berlin verzichtet.

MT Melsungen - N-Lübbecke 32:18 (16:7). Die MT zeigte vor allem in Hälfte eins eine bärenstarke Deckungsleistung. Erfreulich zudem: Alle eingesetzten Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

• Tore MT: Maric 1, Kühn 5, Lemke 2, Golla 1, Mikkelsen 5/2, Danner 1, P. Müller 1, Boomhouwer 4, Schneider 2, Allendorf 2, Jaanimaa 3, M. Müller 1, Haenen 4.

GSV Eintracht Baunatal - Elblag 27:29 (11:15). Drittligist Baunatal verpasste indes gegen den polnischen Erstligisten den ersten Turniersieg. Die Baunataler leisteten sich zu viele Schwächephasen. Zwar konnte die Eintracht, bei der der starke Phil Räbiger sieben seiner neun Tore im ersten Durchgang warf, wiederholt aufschließen, zu einem Teilerfolg reichte es aber nicht. Das für heute in der EKS-Halle geplante Testspiel des GSV gegen Duderstadt fällt aus.

• Tore Baunatal: Gbur 1, Rulff 1, Plümacher 1, Schade 2, Vogel 3, Räbiger 9, Geßner 2, Rehberg 3, Gabriel 4/3, Drönner 1. (ko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.