Handball-Bundesligist zieht personelle Konsequenzen

MT Melsungen trennt sich von Trainer - Heiko Grimm: "Ich bin enttäuscht von der Entscheidung"

+
Nicht mehr Trainer der MT: Heiko Grimm. 

Die MT Melsungen hat die Reißleine gezogen. Schon bevor das Ultimatum von drei Spielen abgelaufen ist, trennte sich der Handball-Bundesligist von Cheftrainer Heiko Grimm.

  • MT Melsungen holt gegen Ludwigshafen nur ein Unentschieden
  • Bundesliga-Handball Trainer Heiko Grimm noch vor Ablauf des Ultimatums entlassen
  • Assistenzcoach Arjan Haenen soll die Mannschaft zunächst betreuen

Update, 25.02.2020, 19.23 Uhr: Ein Nachfolger für Grimm steht noch nicht fest. Ein kurzfristiger Ersatz, eine Art Feuerwehrmann, wird schwer zu finden sein. Der bis zum Serienende noch in Berlin unter Vertrag stehende Velimir Petkovic soll eine Option sein. 

Wohl erst mittelfristig kommen der Schwede Ljubomir Vranjes, der in Hannover tätige Carlos Ortega sowie Talant Dushebajev vom polnischen Vertreter Kielce infrage. 

"Ich bin enttäuscht von der Entscheidung, ich bin dem Verein aber auch dankbar für das Vertrauen, das er mir vor zwei Jahren entgegengebracht hat", erklärte Grimm. Im April 2018 war er für den entlassenen Michael Roth vom Co- zum Cheftrainer befördert worden. Sobald er etwas Abstand bekommen hat, möchte er sich noch von der Mannschaft verabschieden. 

Handball-Bundesliga in Kassel: Grimm verweist auf Erfolge

Nach Grimms Einschätzung waren es "zwei erfolgreiche Jahre". Er habe alles für die MT gegeben und könne guten Gewissens in den Spiegel schauen. In diesem Zusammenhang verweist er auf die größten Erfolge: "Ich habe die Mannschaft auf Platz sieben übernommen. Im ersten Jahr haben wir uns für den Europapokal qualifiziert. Jetzt spielen wir dort mit und stehen zudem im Final Four in Hamburg."

Grimm räumte aber auch ein: "Die Erwartungshaltung in Melsungen ist hoch, und dieser sind wir in dieser Saison in Ansätzen nicht gerecht geworden." Besonders in negativer Erinnerung geblieben ist das kollektive Versagen zu Beginn dieser Spielzeit in Balingen. Auch in Stuttgart enttäuschte die MT vor Weihnachten auf ganzer Linie. Aktuell warten die Nordhessen seit vier Pflichtspielen auf einen Sieg. Darunter war eine Heimpleite gegen Stuttgart.

Handball-Bundesliga in Kassel: Geerken hofft nun auf die Trendwende

"Es war jetzt keine einfache Entscheidung", sagte Axel Geerken, der stets eng mit Grimm zusammenarbeitete. Der Manager stellte aber auch klar: "Die Rechnung ist nicht aufgegangen." Geerken hatte sich damals für Grimm als Roth-Nachfolger stark gemacht. Dabei sollte Grimm eigentlich erst einmal Erfahrungen sammeln und als mittelfristiger Ersatz für den langjährigen Erfolgscoach aufgebaut werden. 

Geerken ging einen anderen Weg. Dafür bekam er viel Kritik von den MT-Fans. Nun hofft er auf eine Trendwende: "Wir haben jetzt viel zu tun und müssen zusehen, dass wir wieder Vollgas geben."

Handball-Bundesliga in Kassel: Heiko Grimm ist nicht mehr Trainer der MT Melsungen

Erstmeldung: Heiko Grimm ist nicht mehr Trainer der MT Melsungen. Am Dienstag beendete der Handball-Bundesligist die Zusammenarbeit mit dem 42-Jährigen. „Wir haben bislang in dieser Saison kein konstantes Leistungsniveau erreicht, mussten nach Hochphasen immer wieder unerklärliche Ausreißer nach unten beklagen. 

Die derzeitige Zwischenbilanz in der Liga passt einfach nicht zum Potenzial, das diese Mannschaft aufgrund ihrer Besetzung hat“, sagte Manager Axel Geerken in einer Pressemitteilung des Vereins. Am Dienstagmorgen (25.02.2020) wurde Grimm nach HNA-Informationen über die Entscheidung der Melsunger Verantwortlichen informiert.

Handball-Bundesliga in Kassel: Noch vor Ende des Ultimatums muss Heiko Grimm gehen

Eigentlich wollte die MT noch die kommenden beiden Partien abwarten. Doch schon das Spiel am Sonntag bei den Eulen Ludwigshafen brachte keine entscheidende Besserung.

Zunächst betreuen nun der bisherige Assistenzcoach Arjan Haenen und der verletzte Felix Danner das Team.

Zuvor wurden andere Szenarien spekuliert, in denen die MT Melsungen beispielsweise Nachwuchstrainer Georgi Sviridenko zum Cheftrainer befördern. 

Handball-Bundesliga in Kassel: Das sind die nächsten Spiele

Weiter geht es für die Melsunger mit dem Bundesliga-Heimspiel am Donnerstag ab 19 Uhr gegen den Bergischen HC sowie die Europacup-Begegnung am Samstag ab 20.45 Uhr in der Kasseler Rothenbach-Halle gegen den dänischen Klub Bjerringbro-Silkeborg.

Von Robin Lipke und Björn Mahr

Der neue Trainer des Handball-Bundesligisten MT Melsungen wird Gudmundur Gudmundsson. Nur einen Tag nach der Entlassung von Heiko Grimm wurde er unter Vertrag genommen. Bei seinem Debüt im EHF-Cup siegte der neue Trainer des Handball-Bundesligisten MT Melsungen mit seiner Mannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.