Kommentar zur Saison der MT: Erfolgreiche Spielzeit

Kassel. Die MT Melsungen beendet die Saison der Handball-Bundesliga auf dem sechsten Tabellenplatz. Ein versöhnliches Finale, meint unser Kommentator Robin Lipke.

Diese Handball-Saison war die bislang härteste für die MT Melsungen. Zwei Spiele mehr in der Bundesliga, Doppelbelastung durch den Europapokal – vor diesem Hintergrund ist der sechste Tabellenplatz am Ende als Erfolg zu bewerten. Und dieser packende Sieg gegen Hannover-Burgdorf war ein durch und durch versöhnliches Finale.

Natürlich war da zwischenzeitlich die Hoffnung auf den fünften Tabellenplatz, es gab die Nackenschläge wie das knapp verpasste Final Four im EHF-Cup. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass mit Patrik Fahlgren einer der wichtigsten Spieler zum wohl ungünstigsten Zeitpunkt verletzungsbedingt ausgefallen ist. Der Verlust des Spielmachers war nicht aufzufangen.

Ungeachtet dessen hat die MT in dieser Saison richtig Spaß gemacht. Gerade vor heimischem Publikum zeigte sie einige Gala-Vorstellung. In Sachen Kampf und Moral ist ihr ohnehin kaum etwas vorzuwerfen. Überdies haben die Handballer nicht nur die Region, sondern auch die Liga in Europas Hallen prima repräsentiert. Womöglich berechtigt dieser versöhnliche sechste Platz ja wieder zur Teilnahme am EHF-Cup. Es wäre dem Team und den Fans zu wünschen.

Lesen Sie auch:

MT Melsungen: Ganz viel Emotionen zum Saisonabschluss

Saisonabschluss: MT Melsungen gegen Hannover

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.