1. Startseite
  2. Sport
  3. MT Melsungen

MT-Allrounder Timm Schneider im Tor: "Mir macht das Spaß"

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gerald Schaumburg

Kommentare

null
Timm Schneider (29) spricht über seinen Einsatz im Handball-Tor der MT Melsungen. © Andreas Fischer

Kassel. Gelernter Rückraum-Spieler, starke Alternative am Kreis und nun auch noch Torwart: Timm Schneider spricht über seinen kuriosen Testspiel-Einsatz in Lesum.

Wie kam es dazu, dass Sie im Testspiel in Lesum bei Bremen plötzlich im Kasten standen?

Timm Schneider: Ich hatte das angeboten, weil Johan Sjöstrand allein war. Unser neuer Schlussmann Nebojsa Simic muss noch Behördenkram erledigen. Im Training teilen wir uns eigentlich auf allen Positionen die Einsatzzeiten auf, nur Johan hatte keinen Partner. Also habe ich ihn die letzten zehn Minuten abgelöst.

War das ihr Debüt im Tor? 

Schneider: Nein. Als Jugendlicher bei Rasenturnieren und später beim Beachen habe ich auch schon im Tor gespielt. Und in Hüttenberg musste ich schon mal einspringen.

Und, war ihr Einsatz erfolgreich, hat er Spaß gemacht?

Schneider: Ja, absolut. Ein paar Bälle habe ich ja auch abgewehrt. Mir macht das Spaß. Als Feldspieler läuft man gerade in der Vorbereitung genug, da tut es gut, mal nur im Tor zu stehen (lacht). Im Ernst: Der Gegner spielt Landesliga, da kann man so etwas schon einmal machen. Aber ich hätte kein Problem damit, auch gegen einen Gegner auf Augenhöhe im Kasten zu stehen, wenn gar nichts mehr geht im Team. Dann würde sich auch die Abwehr vor mir mehr anstrengen.

Jetzt fehlt nur noch ihr Einsatz auf Linksaußen ...

Schneider: Habe ich doch auch schon gehabt – Linksaußen, Rechtsaußen. Aber immer nur zum Auflösen als Einläufer während eines Spielzuges. Eigentlich habe ich alle Positionen durch. Bin halt ein Allrounder.

Auch interessant

Kommentare