MT Melsungen: Auf Trennung mit Stojanovic geeinigt

Handball-Bundesligist MT Melsungen hat sich vorzeitig von Vladica Stojanovic getrennt. Die Nordhessen einigten sich mit dem Regisseur auf eine sofortige Auflösung des bis Saisonende datierten Vertrages.

Lesen Sie auch:

Eine schwierige Beziehung

MT entlässt Stojanovic fristlos

Nach der erfolgten Suspendierung, einigten sich die Nordhessen mit dem Spieler auf die Auflösung. „Die unterschiedlichen Auffassungen zwischen sportlicher Clubführung und Spieler haben sich zuletzt verfestigt und machten diesen Schritt erforderlich“, erklärte MT-Geschäftsführer Martin Lüdicke.

Stojanovic war vom Verein suspendiert worden, nachdem er am 21. April nicht zum Bundesligaspiel beim TBV Lemgo erschienen war. Er hatte zuvor an einem Lehrgang der serbischen Nationalmannschaft teilgenommen. Bereits Mitte März hatte die MT Melsungen bekanntgegeben, dass der Vertrag mit dem im Sommer 2006 verpflichteten Spielmacher nicht verlängert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.