MT-Linksaußen ersetzt verletzten Kapitän Uwe Gensheimer

MT: Melsunger Allendorf für EM nominiert

+
Erhielt ein vorweggenommenes Weihnachtsgeschenk: Michael Allendorf.

Melsungen. Michael Allendorf wird für die deutsche Handball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Januar in Polen auflaufen. Der Linksaußen der MT Melsungen vertritt Kapitän Uwe Gensheimer von den Rhein-Neckar Löwen, der an einer Achillessehnenverletzung sowie an einem Muskelfaserriss laboriert.

Wie Allendorf gegenüber der HNA erklärte, hat ihn Oliver Roggisch, der Teammanager der DHB-Auswahl, am Samstagvormittag telefonisch über seine Berufung informiert. Bereits am Freitagabend hatte sich die Nominierung angedeutet: MT-Trainer Michael Roth bekam eine SMS von Bundestrainer Dagur Sigurdsson.

„Dreimal hatte ich ein großes Turnier verpasst. Jetzt habe ich überhaupt nicht mit einer EM-Teilnahme gerechnet“, sagte der 29-Jährige, „so schnell kann es manchmal gehen.“ Er wird zusammen mit dem jungen Kieler Top-Talent Rune Dahmke den Job auf Linksaußen erledigen.

Zwar freut sich Allendorf über diese tolle Chance, fühlt aber auch mit seinem Kumpel Gensheimer, den er seit der Jugendzeit gut kennt: „Ich habe ihn schon angerufen und gefragt, wie es ihm geht.“

Der Spielführer leidet konkret unter einem Muskelfaserriss in der rechten Wade und einer Reizung der rechten Achillessehne. Jetzt soll er wohl sechs Wochen pausieren, um im Februar wieder fit zu sein. „Jetzt hoffe ich auf einen bestmöglichen Heilungsverlauf, denn es gibt 2016 noch weitere große Ziele, die ich mit beiden Mannschaften erreichen möchte”, betonte Gensheimer.

Allendorf, bislang 17 Mal für die Auswahlmannschaft aufgelaufen, wird sich jetzt ab dem 28. Dezember mit dem deutschen Team auf die EM im Nachbarland vorbereiten. Los geht es mit einem Lehrgang in Berlin. Am Samstag, 9. Januar, hat der gebürtige Heppenheimer ein Heimspiel, wenn das DHB-Team in der Kasseler Rothenbach-Halle gegen Island testet.

Zum erweiterten Kader gehören seine Melsunger Kollegen Johannes Sellin und Michael Müller.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.