Muskelverletzung im Oberschenkel

MT-Linksaußen Allendorf fällt zwei Spiele aus

Michael Allendorf

Melsungen. Handball-Bundesligist MT Melsungen hat den 30:27-Erfolg beim ThSV Eisenach teuer bezahlen müssen.

Linksaußen Michael Allendorf zog sich eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu und wird den Nordhessen in den kommenden zwei Spielen fehlen. Damit fällt er am Mittwoch gegen Stuttgart und am Samstag im Spitzenspiel gegen Flensburg aus.

Ungeachtet dessen trat Eisenach nach dem Derby heftig nach. Im Fokus der Kritik der empörten Gastgeber: die Schiedsrichter bzw. Peter Rauchfuß von er Spielaufsicht. „Es erinnerte mich an Zeiten, als ein Schiedsrichterduo Buchda/Rauchfuß in den Partien der kleinen BSG-Mannschaft Motor Eisenach für die großen Sportklubs entschied. Scheinbar genießen auch heute die finanzstarken Klubs Vorrechte“, sagte der ehemalige Eisenacher Mannschaftsleiter Werner Hering.

Als „starken Tobak“ empfand das MT-Trainer Michael Roth. Ebenso, dass sein Team laut einer ThSV-Pressemitteilung „seinem Ruf als knüppelharte Mannschaft gerecht wurde“ und darüber hinaus durch „provozierende Gesten gegenüber Eisenacher Zuschauern“ aufgefallen sein soll.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.