Nachrichten rund um den Bundesligisten

MT Melsungen an Nationalspieler Yves Kunkel interessiert?

+
Kandidat für die MT?: Leipzigs Yves Kunkel (hier noch im Balinger Dress gegen Johannes Sellin).

Kassel. Die MT Melsungen bereitet sich seit Montag unter dem neuen Trainer Heiko Grimm auf das nächste Punktspiel gegen Hüttenberg vor. Abseits davon gibt es aber noch weitere Nachrichten zur MT.

Spieler auf neuen Wegen

Gabor Langhans

Kreisläufer Felix Danner und Rückraummann Gabor Langhans erwarben in Leipzig die Trainer-B-Lizenz. Die Ausbildung fand zuvor in der Sportschule Hennef statt. Danner, dessen Vertrag als MT-Spieler noch bis 2019 läuft, denkt noch nicht an sein Karriereende. „Ich fühle mich gut, möchte aber schon mal in den Trainerbereich reinschnuppern“, erklärt der 32-Jährige. Gut möglich, dass er in der nächsten Saison das eine oder andere Jugendtraining in Melsungen leiten wird.

Transfergerüchte

Felix Danner

Wie verschiedene Leipziger Zeitungen melden, soll die MT Melsungen an einer Verpflichtung von Nationalspieler Yves Kunkel interessiert sein. Der Linksaußen, der noch bis zum 30. Juni 2019 an den SC DHfK Leipzig gebunden ist, war erst im vergangenen Sommer aus Balingen nach Sachsen gewechselt. MT-Manager Axel Geerken wollte die Nachricht weder bestätigen noch dementieren. Melsungen hat für die nächste Serie auf dieser Position Michael Allendorf und Nachwuchsmann Fin Backs unter Vertrag. 

Nächstes Spiel in der Handball-Bundesliga: MT Melsungen - TSV Hüttenberg, Sonntag, 15 Uhr, Rothenbach-Halle Kassel

Alle Wechsel in der Handball-Bundesliga lesen Sie auch in unserem Transferticker.

Ergebnisse, Tabellen, Statistiken zur Handball-Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.