Handball

Wasserfreunde und Autogramm-Flut: Trainingslager der MT Melsungen in Zahlen

+
Stift gezückt: Timm Schneider (von rechts), Nebojsa Simic und Glenn Eggert schreiben Autogramme. 

Wäschekörbe, Wasserball und ganz viel Stilles Wasser – die Trainingswoche der Melsunger Bundesliga-Handballer förderte teilweise bemerkenswerte Fakten zutage. 

Wir haben einige davon in einem Trainingslager in Zahlen zusammengefasst.

4 Spieler des MT-Teams durften am Donnerstag den Grillabend auf der Anlage des Schwimm-Sport-Verein Esslingen ganz besonders genießen. Timm Schneider, Julius Kühn, Nebojsa Simic und Youngster Tomas Piroch setzten sich mit etwas Verstärkung vom Gastgeber beim internen Wasserball-Turnier durch. „Diese Abkühlung hat allen Spielern viel Spaß gemacht“, sagt Co-Trainer Arjan Haenen.

9 Doppelzimmer wurden im Hotel allein für die Spieler benötigt. Folgende MT-Akteure teilten sich ein Zimmer: Yves Kunkel und Michael Allendorf, Johan Sjöstrand und Nebojsa Simic, Marino Maric und Felix Danner, Finn Lemke und Stefan Salger, Julius Kühn und Timm Schneider, Lasse Mikkelsen und Kai Häfner, Domagoj Pavlovic und Roman Sidorowicz, Tobias Reichmann und Tomas Piroch, Jona Gruber und Glenn Eggert. Dimitri Ignatow und Fin Backs fehlen wegen der Teilnahme an der Junioren-WM.

12 Trainingseinheiten absolvierten die MT-Handballer seit der Anreise am vergangenen Sonntag. Dass einige Nationalspieler drei Tage später in die Vorbereitung eingestiegen waren, ist kein Thema mehr. „Durch eine individuelle Trainingssteuerung haben wir alee Spieler rasch auf ein Niveau bekommen“, erläutert Athletikcoach Florin Sölter.

13 volle Körbe mit getragenen MT-Trainingsklamotten gab Betreuer Matthias Horn im Verlauf der Woche beim Wäscheservice des Mannschaftshotels Jägerhaus ab. Unbestätigten Gerüchten zufolge sollen vor allem die bei Handballern üblichen Harz-Flecken eine echte Herausforderung gewesen sein.

44 Trikots mussten die Melsunger Spieler zwischen den Trainingseinheiten signieren. Die meisten Jerseys davon bekam der neue MT-Ausrüster Erima, der diese für Werbezwecke. nutzt. Auch auf einigen Bällen musste die Mannschaft unterschreiben.

48 Kisten Stilles Mineralwasser verbrauchten die MT-Profis während des Programms in den vergangenen Tagen.

470 Meter über dem Meeresspiegel liegt die Sporthalle Römerstraße, in der die Mannschaft (zumeist noch ohne Ball) arbeitete. Diese Information ist insofern wichtig, als das Team den Weg zum Fitnesscenter In-Shape im Esslinger Zentrum nicht zu Fuß zurücklegen sollte. Denn die Spieler hätten nach dem Krafttraining nicht nur eine Strecke von 6,2 Kilometern, sondern auch 240 Höhenmeter überwinden müssen.

540 Minuten allein gingen in dieser Woche für Einzelgespräche drauf. Grimm und Haenen sprachen in den Mittagspausen mit jedem Spieler eine halbe Stunde über dessen Rolle im Team und die Erwartungen an die Saison.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.