Kühn, Reichmann und Häfner im 17-köpfigen Kader

MT Melsungen stellt die meisten deutschen EM-Fahrer

+
Für Deutschland bei der EM dabei: die Melsunger  Kai Häfner (von links), Tobias Reichmann und Julius Kühn. 

Kassel – Drei aktuelle Melsunger Profis und ein zukünftiger MT-Handballer gehören zum 17-köpfigen Aufgebot, mit dem Bundestrainer Christian Prokop in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft vom 9. bis 26. Januar geht.

So nominierte der Coach, der an Heiligabend seinen 41. Geburtstag feiert, Julius Kühn, Kai Häfner und Tobias Reichmann. Zudem steht Hannovers Timo Kastening, ab Sommer 2020 bei der MT, vor seiner ersten großen Turnier-Teilnahme.

Prokop setzt praktisch auf die rechte Angriffsseite der Melsunger, denn Außen Reichmann und Rückraumschütze Häfner sind seit dieser Spielzeit bei den Nordhessen Vereinskollegen. „Die Vorfreude auf die Ereignisse im Januar ist natürlich groß, aber noch sind die Aufgaben ganz weit weg. Erst einmal gilt mein Hauptaugenmerk den drei Bundesligaspielen bis zum Jahreswechsel“, erklärte Reichmann. Seine Berufung ist in besonderer Hinsicht interessant, weil er bei der Heim-WM im Januar kurzfristig aus dem Kader gestrichen worden war. Nun bildet er mit seinem zukünftigen Klubkameraden Kastening ein Duo – schon bei den Tests im Oktober hatte Prokop auf Rechtsaußen dieser Besetzung vertraut. „Timo und ich verstehen uns schon ganz gut“, erklärte der 31-Jährige.

Die MT stellt mit drei Akteuren die meisten EM-Fahrer. „Wir haben gute Spieler, und wir freuen uns, dass sie das Vertrauen vom Bundestrainer bekommen“, kommentierte Melsungens Manager Axel Geerken. „Jetzt hoffen wir, dass sie erfolgreich durch das Turnier kommen und gesund zurückkehren werden.“

Nicht nominiert wurde allerdings Kapitän Finn Lemke. Der Hüne hatte allerdings aus persönlichen Gründen schon seine Teilnahme am Lehrgang im Oktober gesagt. Auch der zukünftige MT-Schlussmann Silvio Heinevetter gehört nicht zum Aufgebot. Dafür feiert überraschend der mittlerweile 37-jährige Johannes Bitter ein Comeback. Bitter, Weltmeister von 2007, hatte durch hervorragende Leistungen in dieser Bundesliga-Saison für Furore gesorgte. Absagen mussten aus gesundheitlichen Gründen Fabian Wiede und Steffen Weinhold. Mit dabei  wird der ehemalige Melsunger Kreisläufer Johannes Golla sein.

Kader: Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Zieker (TVB Stuttgart) Rückraum links: Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Philipp Weber (SC DHfK Leipzig), Julius Kühn (MT Melsungen) Rückraum Mitte: Paul Drux (Füchse Berlin), Marian Michalczik (TSV GWD Minden) Rückraum rechts: Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Kai Häfner (MT Melsungen) Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf) Kreis: Hendrik Pekeler (THW Kiel), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Patrick Wiencek (THW Kiel), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt) Tor: Andreas Wolff (KS Vive Kielce/POL), Johannes Bitter (TVB Stuttgart)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.