33:32-Erfolg gegen Schaffhausen

MT Melsungen siegt knapp beim Marktplatzturnier

+
Traf am häufigsten: Tobias Reichmann. 

Handball-Bundesligist MT Melsungen ist mit einem knappen Sieg in das Esslinger Marktplatzturnier gestartet. 

Im Auftaktspiel in der Halle in Neckartenzlingen gewann das Team von Trainer Heiko Grimm gegen das Schweizer Top-Team Kadetten Schaffhausen 33:32 (15:15).

"Es war ein sehr schnelles Spiel mit vielen Angriffen", analysierte der MT-Coach. Deshalb überraschte auch die hohe Anzahl an Toren nicht. Überragender Melsunger Werfer war Rechtsaußen Tobias Reichmann mit 12/4 Treffern. "Seine Leistung war heute vorbildlich", lobte Grimm. Zumal der Nationalspieler auch mit einem direkt verwandelten Freiwurf den 33:32-Siegtreffer besorgte - ein kleiner Geniestreich. 

Nach diesem Erfolg besitzt die MT gute Chancen auf den erstmaligen Triumph bei dieser Traditionsveranstaltung. Am Samstag warten auf dem Esslinger Marktplatz noch zwei Spiele gegen den Zweitligisten SG BBM Bietigheim, der in Mundelsheim den TBV Lemgo 32:31 nach Siebenmeterwerfen bezwungen hatte, sowie den Liga-Konkurrenten Frisch Auf Göppingen. Die Schwaben schlugen in Altbach den HC Erlangen 27:21.

MT Melsungen: Simic, Eggert - Reichmann 12/4, Kunkel 4, Maric 2, Kühn 2, Lemke 2, Mikkelsen 2, Schneider 2, Allendorf 2, Sidorowicz, Häfner 1, Salger 1, Pavlovic 1, Piroch, Gruber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.