Reise in die Vergangenheit

Johan Sjöstrand: Torhüter der MT Melsungen erwartet besondere Spiele

MT, Melsungen
+
Johan Sjöstrand spielte bereits für Flensburg (linkes Bild) und Kiel (Mitte), ehe er bei der MT Melsungen anheuerte (rechtes Foto).

Am kommenden Dienstag wird Handball-Torwart Johan Sjöstrand 32 Jahre alt. Viel Zeit zum Feiern wird ihm nicht bleiben. Für ihn wird die Geburtstagswoche eine Reise in die Vergangenheit.

Am kommenden Dienstag wird Handball-Torwart Johan Sjöstrand 32 Jahre alt. Viel Zeit zum Feiern wird ihm nicht bleiben. Zwei Tage zuvor gastiert er mit dem Bundesligisten MT Melsungen bei Frisch Auf Göppingen (Sonntag, 16 Uhr), zwei Tage später steht der Schlager in eigener Halle gegen den Rekordmeister THW Kiel auf dem Programm. Zumal beide Duelle besondere Bedeutung für ihn haben: Für Kiel stand er selbst im Tor, und gegen Göppingen bestritt er sein erstes Bundesliga-Spiel seiner Laufbahn.

Im Sommer 2009 verließ Sjöstrand seine Heimatstadt Skövde, um bei der SG Flensburg-Handewitt eine Profi-Karriere voranzutreiben. Am ersten Spieltag empfingen die Nordlichter die Schwaben – und der Schwede wurde praktisch ins kalte Wasser geworfen. Denn: Sein Landsmann Dan Beutler, die etatmäßige Nummer eins, war kurzfristig in die Heimat gereist, um bei der Geburt seines Kindes dabei zu sein. So lag die volle Verantwortung auf Sjöstrand. „Das war ein richtig geiles Spiel“, erinnert sich der damals 22-Jährige. Mit 29 Paraden ermöglichte er der SG einen 32:22-Erfolg.

Es war der Beginn einer Erfolgsgeschichte, bei der sich nicht nur die blonde Haarpracht verändert hat. Nur ein Jahr blieb er an der Förde. Nach Gastspielen beim FC Barcelona und beim dänischen Topklub Aalborg kehrte Sjöstrand 2013 in die Bundesliga zurück und stellte seine Klasse in Kiel unter Beweis – mit einem unumstrittenen Höhepunkt. Am 2. Weihnachtstag führte Sjöstrand den THW im Topspiel gegen den Verfolger aus Hamburg zu einem 35:24-Kantersieg. Für den schwedischen Keeper wurden 23 Paraden notiert.

Solche Gala-Vorstellungen des Skandinaviers bekamen die Fans in Melsungen zuletzt weniger zu sehen. Allerdings zeigte Sjöstrand nach der WM-Pause aufsteigende Tendenz. Zuletzt war er ein guter Rückhalt beim Heimsieg über Bietigheim. „Ich bin wie immer ruhig geblieben, ich habe ja auch schon viele Situationen in meiner Karriere erlebt“, sagt der Olympia-Zweite von 2012.

Daran möchte der ehemalige schwedische Nationalspieler am Sonntag in der EWS-Arena anknüpfen. „Ein Vier-Punkte-Spiel“, unterstreicht Sjöstrand die Bedeutung der Partie. Klar, Melsungen liegt aktuell mit 26 Pluspunkten nur knapp vor dem Traditionsverein (24). Im Kampf um die Europacup-Ränge gilt: Verlieren verboten. Der erfahrene Torwart hält allerdings nichts davon, zu viel Druck aufzubauen: „Wir können ja wegen der vielen Ausfälle nicht in unserer besten Besetzung spielen.“ Eines kann Sjöstrand den mitreisenden Fans schon einmal versprechen: „Wir werden alles geben.“ Allen voran er selbst – denn an den nächsten Gegner hat er gute Erinnerungen. Und gegen ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk hätte der Noch-31-Jährige nichts einzuwenden.

MT Melsungen: Das ist der Spielplan für die Saison 2018/2019

Handball-Bundesliga: Spieltag und Tabelle

Lesen Sie dazu: MT Melsungen baut auf Lasse Mikkelsen: Neuer Vertrag bis 2022

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.