Werk in Baunatal wird Co-Sponsor

Melsunger Handballer und VW werden Partner - doch Sorge um MT-Chefin trübt die Freude

+
Daumen hoch: (von links) MT-Manager Axel Geerken, Torjäger Julius Kühn, Heiko Hillwig (VW) und Melsungens Marketingleiterin Christine Höhmann freuen sich über die neue Partnerschaft.

Kassel. Sorgen um die schwer erkrankte Chefin Barbara Braun-Lüdicke trüben die doppelte Freude bei der MT Melsungen.

Da gerät in den Hintergrund, dass die Fans des Handball-Bundesligisten dem Freitagabend entgegenfiebern, wenn ab 19 Uhr das Team von Trainer Heiko Grimm mit den Neuzugängen Domagoj Pavlovic, Yves Kunkel und Simon Birkefeldt im Melsunger Schlossgarten der Öffentlichkeit vorgestellt wird. 

Barbara Braun-Lüdicke

Und noch einen Neuen hat der Verein im Boot: Ab sofort ist das VW-Werk Kassel in Baunatal Co-Sponsor der Melsunger. Der guten Nachricht vom Sponsoring aber war ein Schock vorausgegangen. Barbara Braun-Lüdicke hat beim Trainingsauftakt am Mittwoch das Team in einer emotionalen und sehr zuversichtlich geprägten Ansprache über ihre Krebserkrankung informiert. Die 62-Jährige, seit 2005 Vorsitzende des Aufsichtsrates der MT-Handballer, unterzieht sich derzeit einem mehrere Durchgänge umfassenden Chemotherapiezyklus.

Es seien viele Gerüchte aufgekommen und sie habe sich darum entschieden, in die Offensive zu gehen, wird Braun-Lüdicke in einer MT-Mitteilung zitiert. „Ich werde von meiner Familie eng begleitet und bitte um die nötige Ruhe während der Behandlung. Den ersten Durchlauf habe ich gut überstanden. Ich blicke der Therapie mit viel Zuversicht und Hoffnung entgegen und bedanke mich sehr herzlich für zahlreiche Genesungswünsche.”

MT-Etat bei fünf Millionen Euro

Derweil steht VW als neuer MT-Partner auf einer Stufe mit Rewe und Eon. Über die Höhe des Engagements wurde nichts bekannt. Der Etat der MT bleibt bei fünf Millionen Euro, Hauptsponsor des Erstligisten ist das Melsunger Pharma-Unternehmen B. Braun. Zur zweiten Reihe gehört u. a. die Kasseler Glinicke Automobil-Gruppe.

„VW ist ein Riesenkonzern, und es ist eine tolle Sache, wenn sich eine solche Marke mit der MT identifiziert und unseren Wert für die Region erkennt“, sagt Manager Axel Geerken. Die Partnerschaft ist zunächst auf ein Jahr angelegt, beide Seiten sind aber offen für eine längerfristige Zusammenarbeit. Bislang trat VW in der Handball-Bundesliga noch nicht als Sponsor auf.

„Die MT steht für eine durchgängige, nachhaltige und effiziente Arbeit im Spitzen- und Breitensport und ist daher ein vorbildlicher Sponsoringpartner, der wie Volkswagen Kassel für Ehrgeiz, Leistungsorientierung und internationale Zusammenarbeit, aber auch für regionale Bodenständigkeit steht“, erklärt Heiko Hillwig, Sprecher des Volkswagen-Werks in Kassel.

Die Verbindung zu VW wird in der kommenden Saison für Zuschauer vor allem durch entsprechende Werbung auf der LED-Bande erkennbar sein. Allerdings hat das Melsunger Team auch demnächst auf dem Volkswagen-Gelände in Baunatal einen öffentlichen Auftritt – beim Familientag zum 60-jährigen Bestehen des VW-Werks am 25. August. Die Veranstaltung findet zwei Tage nach dem ersten Punktspiel (23.8.) gegen den SC Magdeburg statt. Laut Melsungens Marketingleiterin Christine Höhmann wird auch das MT-Projekt „ballstars“ vom VW-Engagement profitieren.

Die offizielle Teampräsentation gibt es am Freitag in Melsungen. Erstmals wird dann Heiko Grimm als Coach dabei sein und etwas zu Neuzugängen sowie Zielen des Teams sagen. Er freut sich auf die Aufgabe: „Ich habe in meiner Karriere schon einige solcher Vorstellungen mitgemacht.“ Durch das Programm führen wird Pressesprecher Bernd Kaiser. Es soll der neue Kapitän bekanntgegeben werden. Bislang führte Michael Müller das Team aufs Feld. Er sagt: „Ich habe dieses verantwortungsvolle Amt immer gern ausgeübt und werde meinen Nachfolger voll unterstützen.“

Zudem werden in Melsungen Eintrittskarten verlost und Teamposter ausgegeben. Ab 17.30 Uhr gibt es die Vorstellung der Nachwuchsteams.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.