Linksaußen am Mittelfinger der Wurfhand verletzt

MT Melsungen weiter im Pech: Auch Allendorf fällt nun aus

+
Michael Allendorf

Handball-Bundesligist MT Melsungen muss die nächste Hiobsbotschaft verkraften. Linksaußen Michael Allendorf hat sich in der Partie gegen Flensburg am Mittelfinger der Wurfhand verletzt.

Damit fehlt der 32-Jährige bis zum Jahresende. „Ich habe im Laufduell mit Rasmus Lauge einen Schlag gegen die Fingerkuppen bekommen“, berichtet Allendorf. Zunächst dachte er, der Mittelfinger sei ausgekugelt. Doch Teamarzt Dr. Gerd Rauch stellte bereits am Spielfeldrand eine andere Diagnose. Allendorf muss nun eine Schiene tragen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.