Linksaußen zeigt sich als fairer Sportsmann

MT-Profi Boomhouwer sorgt dafür, dass Gegenspieler nicht bestraft wird

Stuttgart. Ob er einen Fairplay-Preis bekommt, bleibt abzuwarten. Aber zumindest hat sich Jeffrey Boomhouwer, Handball-Linksaußen des Bundesligisten MT Melsungen, mit einer bemerkenswerten Aktion dafür empfohlen.

Im Auftaktspiel beim TVB Stuttgart, das die MT mit 27:29 verlor, präsentierte sich der Niederländer in der Schlussphase als fairer Sportsmann.

Erhielt Lob für sein faires Verhalten: Jeffrey Boomhouwer.

Was war passiert? In der 50. Minute – es stand 25:23 für Stuttgart – stellten die Schiedsrichter Christoph Immel und Ronald Klein (Erkelenz/Mettmann) den Ex-Melsunger Michael Schweikardt für zwei Minuten vom Feld. Doch sie nahmen kurz darauf die Bestrafung zurück. Die Unparteiischen hatten nach den Reklamationen der Gastgeber noch mal bei Boomhouwer nachgefragt. Und der angehende Familienvater – seine Verlobte Sharelle erwartet ein Kind – zeigte sich vor 5821 Zuschauern als gutes Vorbild. „Ich habe gesagt, dass mich mein Gegenspieler überhaupt nicht berührt hat“, erklärte der Niederländer später. Dafür erhielt der Rechtshänder viel Beifall von den TVB-Anhängern. „Chapeau für dieses Vehalten“, lobte Stuttgarts Coach Markus Baur den „Fliegenden Holländer“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.