Coronafälle beim Bergischen HC

Spiel der MT Melsungen am Sonntag vor der Absage

Die MT-Profis mit (von links) Timo Kastening, Stefan Salger, Felix Danner, Julius Kühn, Paul Kompenhans, Tobias Reichmann, Yves Kunkel, Finn Lemke, Ole Pregler und Silvio Heinevetter.
+
Gefrustet: die MT-Profis mit (von links) Timo Kastening, Stefan Salger, Felix Danner, Julius Kühn, Paul Kompenhans, Tobias Reichmann, Yves Kunkel, Finn Lemke, Ole Pregler und Silvio Heinevetter.

Die MT Melsungen ist wohl erneut von einer coronabedingten Spielabsage in der Handball-Bundesliga betroffen.

Kassel – Wie die Westdeutsche Zeitung und das Solinger Tageblatt gestern Abend berichteten, sind beim Bergischen HC – eigentlich der Gegner der Melsunger am Sonntag – bei einer PCR-Testung gestern zwei positive Ergebnisse bei Spielern herausgekommen.

Die Mannschaft war am vergangenen Sonntag gemeinsam im Bus vom Auswärtsspiel aus Erlangen zurückgekommen. Wie die Zeitungen berichten, werden die Partien gegen die MT und in Balingen verlegt. Eine offizielle Bestätigung stand gestern zunächst noch aus.

Erlangen selbst hatte gestern ebenfalls drei Fälle gemeldet, zwei bei Spielern, einer bei einem Mitglied des Funktionsteams, weswegen ebenfalls die nächsten beiden Partien abgesagt wurden. (Maximilian Bülau)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.