„Ich möchte Beitrag leisten“

Neuzugang der MT Melsungen (1): Elvar Örn Jonsson ist flexibel einsetzbar

Mitten in der Vorbereitung mit der MT: Neuzugang Elvar Örn Jonsson. Der Isländer kam vom dänischen Skjern Handbold nach Nordhessen.
+
Mitten in der Vorbereitung mit der MT: Neuzugang Elvar Örn Jonsson. Der Isländer kam vom dänischen Skjern Handbold nach Nordhessen.

Mit drei Neuzugängen geht Handball-Bundesligist MT Melsungen in die Saison 2021/22. Heute stellen wir Elvar Örn Jonsson vor.

Melsungen – Als Elvar Örn Jonsson vor geraumer Zeit ein Angebot von der MT Melsungen bekam, wusste er sofort, bei wem er sich über den Handball-Bundesligisten informieren kann. Denn bei seinem damaligen dänischen Arbeitgeber Skjern Handbold sind zwei ehemalige Melsunger tätig: Thomas Klitgaard arbeitet als Sportlicher Leiter, Jonathan Stenbäcken hält unter anderem die Abwehr zusammen.

„Beide haben mir nur Gutes berichtet“, sagt der Isländer. Dann unterzeichnete Jonsson einen Zwei-Jahres-Vertrag in Melsungen.

Seit mehr als einer Woche bereitet sich der 23-Jährige nun mit der MT auf die neue Saison vor. „Wir haben eine gute Mannschaft mit vielen tollen Spielern. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass sich die Melsunger zu einem Top-Team entwickeln“, betont der 1,88 Meter große Rückraumakteur. Dass ihm der Start in seiner neuen Wahlheimat Melsungen nicht so schwerfällt, dafür werden schon seine Landsleute Arnar Freyr Arnarsson, der bundesligaerfahrene Neuzugang Alexander Petersson und Trainer Gudmundur Gudmundsson sorgen. „Arnar ist durch die gemeinsame Zeit in der Nationalmannschaft ein sehr guter Freund geworden“, erklärt Jonsson.

Allerdings lebt er auch nicht allein in der Fuldastadt. Seine Lebensgefährtin Thoridur und ihr gemeinsamer Sohn Gudjon Elvarsson geben moralische Unterstützung. Ein Leben in Kassel kam für den Fan der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nicht in Betracht: „Ich mag die großen Städte nicht so sehr. Ich stamme aus dem isländischen Ort Selfoss, der hat 8000 Einwohner.“ Von der Größe vergleichbar mit der dänischen Kleinstadt Skjern.

Gudmundsson, der Jonsson bereits in der isländischen Auswahl trainiert, hält große Stücke auf den Ersatz für den zurück nach Skjern gewechselten Lasse Mikkelsen. „Elvar ist für jede Mannschaft ein wertvoller Spieler. Er findet immer gute Lösungen“, sagt der Coach. Jonsson kann nicht nur auf der Mitte, sondern auch auf Halblinks eingesetzt werden. Damit könnte er Julius Kühn und den Portugiesen Andre Gomes entlasten. „Ich gehe dahin, wo mich der Trainer hinstellt. Am liebsten übernehme ich aber schon die Spielmacher-Rolle“, stellt der für seine Durchsetzungsstärke bekannte Jonsson klar. Auch in der Deckung kann er im Zentrum aufgeboten werden.

Mit der Bundesliga betritt Jonsson Neuland. Auftritte in Deutschland hatte er, der am 31. August seinen 24. Geburtstag feiert, aber schon. Von der WM 2019 blieb ihm die Partie gegen Deutschland in Erinnerung – 20 000 Zuschauer waren in Köln dabei. „Das war das Größte“, sagt der 96 Kilogramm schwere Isländer, „was ich bisher als Handballer erlebt habe.“ (Björn Mahr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.