MT Melsungen ohne Trainer Roth nach Minden

Muss krank zu Hause bleiben: Michael Roth. Fotos:  Fischer

Der Endspurt in der Handball-Bundesliga beginnt für die MT Melsungen denkbar ungünstig. Beim Auswärtsspiel am Freitag bei GWD Minden muss die Mannschaft ohne ihren Trainer auskommen.

Michael Roth leidet an einem Virusinfekt und hat vom Arzt Ruhe verordnet bekommen.

„Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals ausgefallen bin. Aber dieses Mal ist es ratsam, sich zu schonen“, sagt der Handballlehrer.

In der Mindener Kampa-Halle wird ab 19.45 Uhr nun Co-Trainer Mile Malesevic das Sagen haben. Dabei wird er unterstützt, und zwar von Neuzugang Heiko Grimm. Der 37-Jährige arbeitet seit zwei Jahren in der Schweiz beim HC Kriens-Luzern als Trainer.

Außer Roth und dem Langzeitverletzten Patrik Fahlgren hat die MT aber keinen Ausfall zu beklagen und reist mit voller Kapelle nach Ostwestfalen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.