Handball-Bundesliga: Melsungen hat Personalsorgen

MT Melsungen: Pause mit negativen Folgen

Sorgenvolle Blicke: Melsungens Trainer Michael Roth (links) bangt um den Einsatz seines Spielmachers Nenad Vuckovic. Der Serbe leidet an einer Ellenbogenverletzung. Foto:  Fischer

Kassel. Normalerweise dient eine freie Zeit der Erholung. Verschnaufen. Kräfte sammeln. Für die MT Melsungen hatte die zweiwöchige Spielpause eher negative Folgen.

Vor der Partie beim Tabellenschlusslicht TuS N-Lübbecke am Samstag kämpft der heimische Handball-Bundesligist mit Personalsorgen. Bei drei Spielern steht der Einsatz zumindest etwas auf der Kippe.

Ungeachtet dessen steht heute erst mal das Topspiel der Liga im Blickpunkt. Darüber hinaus gibt es Spekulationen um einen vakanten Kreisläuferposten in der Nationalmannschaft. Die Bundesliga im Überblick:

Die MT

Die Einstimmung auf die Partie in Ostwestfalen läuft nicht nach Plan. Spielmacher Nummer eins? Fehlt schon lange. Patrik Fahlgren hat nach Kreuzband-OP gerade erst mit leichtem Lauftraining angefangen. Spielmacher Nummer zwei? Angeschlagen. Nenad Vuckovic leidet unter einer Ellenbogenverletzung und wird behandelt. Und der Dritte im Bunde? Hütet das Bett. Timm Schneider hat sich einen grippalen Infekt eingehandelt. „Die Vorbereitung läuft nicht optimal“, sagt Trainer Michael Roth.

Zumal auch Abwehrstratege Philipp Müller wegen Magen-Darm-Grippe noch außer Gefecht gesetzt ist. Immerhin ist Roth auf die kommenden Aufgaben in der Liga gut vorbereitet. Während der freien Tage schaute er viel Handball im Fernsehen – Studium der nächsten Gegner.

Auch Felix Danner tat die Pause gut. Er habe an den vier trainingsfreien Tagen mal nicht an Handball gedacht, sagt der MT-Kreisläufer: „Ich habe die Pause zum Durchatmen genutzt und viel Zeit mit meiner Familie verbracht.“ Mit Frau Anja und Tochter Nele machte er einen Ausflug in seine Heimat Freiburg. Nun sei er aber wieder im Handball-Alltag angekommen.

Die Spekulation

Apropos Danner: Nach dem Ausfall von Kiels Patrick Wiencek wegen einer schweren Knieverletzung fehlt der Nationalmannschaft für die EM im kommenden Januar plötzlich ein Kreisläufer. Die Spekulationen verdichten sich, dass Felix Danner diese Lücke schließen könnte. Vor etwa einem Jahr hatte Melsungens Kreisläufer überraschend seinen Rücktritt erklärt. Zu einer möglichen Rückkehr in die DHB-Auswahl wollte sich der 30-Jährige am Dienstag nicht äußern. Bislang habe Bundestrainer Dagur Sigurdsson ohnehin nicht angerufen, sagt Danner: „Wenn er sich meldet, mache ich mir Gedanken. Vorher möchte zu diesem Thema kein Statement abgeben.“

Der Titelkampf

„Wir sind eine richtig gute Mannschaft“, sagt Mikael Appelgren zum Fabelstart mit 16:0 Punkten, „wir haben aber noch nicht gegen Kiel, Flensburg und so weiter gespielt.“ Heute ab 19 Uhr (live bei Sport 1) erwartet der ehemalige Melsunger Torwart mit den unbezwungenen Rhein-Neckar Löwen den Meister THW Kiel. Da wird sich zeigen, wie gut die Mannschaft wirklich ist. Im Blickpunkt steht natürlich THW-Torwart Niklas Landin, der im Sommer aus Baden an die Förde gewechselt war. Klar ist überdies, dass Kiel unter Druck steht und fast schon gewinnen muss, um im Titelkampf noch mitreden zu können.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.