Appelgren nach Auftaktspiel abgereist

Rang zwei für Fahlgren und Team

Absolvierte die letzten WM-Tests: Patrik Fahlgren. Foto: Archiv

Melsungen. Den zweiten Platz belegten Patrik Fahlgren von der MT Melsungen und die schwedische Handball-Nationalmannschaft beim Totalkredit-Cup in Dänemark. Zum Abschluss des dreitägigen Turniers unterlag das Drei-Kronen-Team dem Gastgeber mit 19:28 und verpasste damit fünf Tage vor dem Start der Weltmeisterschaft in Doha/Katar eine gelungene Generalprobe.

Schon ein Unentschieden hätte Fahlgren und seinen Kollegen für den Gesamtsieg gereicht, nachdem sie die vorherigen Partien gegen Island (30:24) und Slowenien (29:23) gewonnen hatten und die Dänen überraschend den Isländern (29:30) unterlegen waren.

Trotz der klaren Niederlage im abschließenden Vergleich wusste der zukünftige Melsunger Schlussmann Johan Sjöstrand (zurzeit noch Kiel) voll zu überzeugen. Fahlgren kam auf ein Tor. Zwei Treffer hatte der MT-Spielmacher gegen Island erzielt. In der Auftaktbegegnung war auch sein Vereinskamerad Mikael Appelgren noch eingesetzt worden. Der Torsteher der Melsunger reiste danach ab, um in dieser Woche mit der MT das Trainingslager auf Sylt zu absolvieren. Appelgren ist bei den Schweden nur die Nummer drei hinter Mattias Andersson und Sjöstrand.

Tönnesen nicht zur MT

Kent-Robin Tönnesen, Halbrechter bei der HSG Wetzlar, heuert im kommenden Sommer bei den Füchsen Berlin an. An einer Verpflichtung des wurfgewaltigen Linkshänders soll auch Melsungen interessiert gewesen sein. (bjm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.