1. Startseite
  2. Sport
  3. MT Melsungen

Rund um das Spiel der MT Melsungen bei den Rhein-Neckar Löwen: Wiedersehen mit Alexander Petersson

Erstellt:

Von: Björn Mahr

Kommentare

Gefrustet: Torwart Adam Morawski.
Gefrustet: Torwart Adam Morawski. © ALIBEK KÄSLER

Rund um das Spiel der MT Melsungen bei den Rhein-Neckar Löwen: Torwart Adam Morawski zeigt sich nach Rückkehr in die SAP-Arena enttäuscht.

Mannheim – Ein besonderer Ehrengast, eine ernüchternde Rückkehr und gute Stimmung auf den Rängen – was bei der Partie der Handball-Bundesliga zwischen den Rhein-Neckar Löwen und der MT Melsungen (36:25) sonst noch auffiel, haben wir zusammengefasst: Alles Wichtige rund um das Spiel.

Guter Bekannter

In der zweiten Hälfte begrüßte Löwen-Hallensprecher Kevin Gerwin zwei Ehrengäste. Dazu zählte der Sportvorstand des Deutschen Handballbundes (DHB), Axel Kromer. Wesentlich mehr Beifall bekam aber der zweite in der Auflistung: Alexander Petersson (42). Der Isländer nahm seine beiden Ex-Klubs unter die Lupe. Neun Jahre stand er bei den Löwen unter Vertrag, bei der MT half er in der vergangenen Serie aus und beendete danach seine Karriere. Sein erster Weg führte ihn nach der Begegnung in welche Kabine? Klar, in die der siegreichen Gastgeber, die den früheren Kollegen und dessen Söhne Lukas und Tomas herzlich empfingen.

Alexander Petersson Ehemaliger Handballprofi
Alexander Petersson Ehemaliger Handballprofi © Fischer, Andreas

Frustrierter Rückkehrer

Im Mai 2021 war der neue Melsunger Torwart Adam Morawski schon einmal in der Mannheimer SAP-Arena zu Gast – mit Wisla Plock beim Final Four der European League. Trotz der 27:32-Niederlage im Spiel um Platz drei gegen die Löwen hatte der Pole damals überzeugt. Auch am Samstagabend deutete er seine Qualitäten an. Über seine eigene Leistung konnte er sich angesichts der herben Schlappe nicht wirklich freuen. „Ich bin sehr enttäuscht. Wir wollten das Spiel gewinnen“, sagte der 27-Jährige. „Wir müssen das Spiel schnell abhaken. Ich weiß, dass wir es besser können.“

Gute Stimmung

Lediglich 4166 Zuschauer wollten das erste Saisonspiel der Badener gegen die MT in der mehr als 13 000 Besucher fassenden Arena sehen. Aber die Fans, die gekommen waren, sorgten für gute Stimmung. Neuzugang Halil Jaganjac stellte nach seinem ersten Bundesligaspiel für die Löwen fest: „Wir haben geile Fans.“ (Björn Mahr)

Auch interessant

Kommentare