Simic prüft den Weltmeister: Vier Melsunger mit Nationalteams unterwegs

+
Steht mit Montenegro vor schwierigen Aufgaben: Torwart Nebojsa Simic von der MT Melsungen.

Während sich das Gros der Melsunger Mannschaft so langsam auf das wichtige Bundesligaspiel am Ostersamstag beim Bergischen HC einstimmt, freuen sich vier MT-Profis erst mal auf Länderspiel-Einsätze.

So sind der Schweizer Roman Sidorowicz und der Montenegriner Nebojsa Simic in der EM-Qualifikation gefordert. Die Youngster Dimitri Ignatow und Fin Backs stehen derweil vor zwei Test-Länderspielen mit der deutschen U21-Auswahl.

Sidorowicz muss mit dem Team der Eidgenossen am Mittwoch ab 20.10 Uhr in Leuven gegen Belgien ran. Vier Tage später treffen die beiden Nationen in Schaffhausen erneut aufeinander. „Jetzt geht es um die Wurst“, unterstreicht der 27-Jährige von der MT die Bedeutung. Nach dem Überraschungserfolg im März in Deutschland treten die Schweizer mit breiter Brust an. Mit zwei Siegen hätten sie gute Chancen, in Gruppe zwei den wichtigen Platz hinter den Kroaten zu festigen.

Der zweite Rang ist auch das Ziel von Simic und den Montenegrinern. Zurzeit stehen sie mit nur einem Zähler auf Position drei. Nun warten zwei Herkulesaufgaben: Am Mittwoch ab 21 Uhr erwarten sie in Podgorica Weltmeister Dänemark, am Samstag gibt es in der WM-Arena in Kopenhagen das zweite Duell mit dem Ausnahmeteam. „Die Dänen treten mit dem Besten an, was es zurzeit im Welthandball gibt. Vielleicht können wir sie in unserer Halle etwas ärgern“, hofft Schlussmann Simic.

Erst zum Wochenende hin wird es für Ignatow und Backs ernst. Am Freitag ab 19 Uhr ist in der Sporthalle Dankersen in Minden das erste Kräftemessen mit dem Nachwuchs Tschechiens, tags darauf stehen sich beide Mannschaften erneut ab 11 Uhr gegenüber.

Das Besondere: Die U21 bestreitet in Halle/Westfalen das Vorspiel zum EM-Qualifikationsspiel der deutschen Männer gegen Polen. „Ich bin gespannt, was da los sein wird“, sagt Ignatow. Seit Montag bereitet sich der deutsche Nachwuchs in der Sportschule Warendorf auf die Auftritte vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.