TBV überzeugt mit starker Flügelzange

Sparkassencup in Gensungen: Lemgo startet mit Sieg ins Turnier

+
Voller Einsatz: Lemgos Andreas Cederholm versucht, Ludwigshafens Max Neuhaus zu stoppen.

Der erste Sieger beim Sparkassenhandballcup in Gensungen kommt aus Lippe. Bundesligist TBV Lemgo bezwang in der Kreissporthalle den Klassenkameraden Eulen Ludwigshafen 28:21 (14:11). 

Damit bestreitet das Team von Trainer Florian Kehrmann am Samstag an gleicher Stätte das zweite Spiel des Abends (20 Uhr).

Der Gegner steht noch nicht fest, denn die Partie des Vorjahresfinalisten MT Melsungen gegen den Zweitliga-Absteiger VfL Gummersbach findet erst im Verlauf des Abends statt (dazu später mehr). Am Sonntag ab 11 Uhr finden in Rotenburg die Finalbegegnungen statt - mit dem Endspiel als Höhepunkt.

Das Auftaktspiel in Gensungen war vor allem von einer Flügelzange geprägt: Die beiden Neuzugänge, Linksaußen Bjarki Elisson (aus Berlin) und Rechtsaußen Bobby Schagen (Stuttgart), erzielten die erst zehn Treffer für die Lipper - das bedeutete eine 10:7-Führung. Kurz darauf gingen die personell arg geschwächten Lemgoer mit 12:7 in Führung (25.). Dabei wehrten sich die Eulen tapfer, warfen aber zu viele Bälle im Angriff leichtfertig weg.

Im zweiten Abschnitt verteidigte der TBV seinen Vorsprung mit Glück und Geschick. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie noch mitten in der Vorbereitung stecken. Es ging mit hohem Tempo nach vorn, die Fehlerzahl war aber auch beträchtlich. Eine kleine Vorentscheidung war das 21:16 der Lipper durch Kreisläufer Christian Klimek nach 45 Minuten.

In Eisenach legte der HC Erlangen mächtig los. Eine knappe Woche nach dem erfolgreichen Trainingslager in Eschwege kanzelte der HCE in Eisenach den Zweitliga-Vertreter EHV Aue 40:23 (16:8) ab. Kurz nach der Pause besorgte der Ex-Melsunger Johannes Sellin das 21:8, so steuerte sein Team einem sicheren Erfolg entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.