Sponsoring beginnt am 1. Juli

Neuer Sponsor: Glinicke nun Partner der MT Melsungen

Melsungen/Kassel. Über zwölf Jahre stand der Aufschwung der MT Melsungen unter einem guten Stern – gefördert von der Mercedes-Benz-Niederlassung Kassel/Göttingen als Sponsor und Partner bei vielen Veranstaltungen.

Der neue MB-Händler in Kassel, das EF-Autocenter, richtet seine Aktivitäten nun neu aus, bleibt der MT Melsungen als Förderer erhalten, macht aber im Sinne von Branchenexklusivität den Weg frei für einen neuen Premiumpartner des Handball-Bundesligisten. Und das wird ab 1. Juli 2017 für zunächst zwei Jahre die Glinicke-Automobilgruppe mit Firmensitz in Kassel.

„Wir wollen uns stetig weiterentwickeln, sportlich wie wirtschaftlich. Unsere anspruchsvollen Ziele können wir aber nur realisieren, wenn die ökonomische Basis stimmt“, erklärte MT-Vorstand Axel Geerken. „Insofern schätzen wir uns sehr glücklich, mit Glinicke einen starken Partner gefunden zu haben, der seine Wurzeln in der Region hat und sich mit unseren Zielen identifiziert. Wir sind davon überzeugt, dass diese Zusammenarbeit für beide Seiten von hohem Nutzen sein wird.”

Glinicke wird exklusiv MT-Kapitän Michael Müller präsentieren auf Trikots, Banden und auf dem Spielfeld werben, mit Fahrzeugen von zehn Marken und als Promotor der MT eng verbunden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.