Kommt statt Hedin nun Horvat?

Nach Entlassung von Gudmundur Gudmundsson: MT Melsungen sucht mit Hochdruck einen Nachfolger

Ein Bild aus der Vorbereitungszeit: (von links) der inzwischen entlassene MT-Trainer Gudmundur Gudmundsson, Manager Axel Geerken und Assistenzcoach Arjan Haenen.
+
Ein Bild aus der Vorbereitungszeit: (von links) der inzwischen entlassene MT-Trainer Gudmundur Gudmundsson, Manager Axel Geerken und Assistenzcoach Arjan Haenen.

Handball-Bundesligist MT Melsungen hat nun die Entlassung von Gudmundur Gudmundsson bestätigt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft. Da sich eine Verpflichtung von Robert Hedin schwierig gestaltet, gilt nach Informationen dieser Zeitung nun Hrvoje Horvat junior als heißester Kandidat.

Kassel – Die Nachricht, auf die viele Melsunger Handball-Fans das ganze Wochenende über gewartet haben, kam am Montagmorgen um kurz nach zehn. „MT beurlaubt Gudmundur Gudmundsson“, titelte der Bundesligist auf seiner Internetseite. Schon am Freitagabend hatte diese Zeitung berichtet, dass Gudmundsson nicht mehr als Trainer bei den Nordhessen tätig sei.

Ein Nachfolger ist bislang nicht gefunden.

„Die Suche läuft inzwischen auf Hochtouren, es gibt einige Kandidaten. Bereits in den Medien gehandelte Namen sind jedoch nicht zutreffend“, erklärt Manager Axel Geerken in einer Pressemitteilung des Vereins.

Nach HNA-Informationen war der Schwede Robert Hedin als Übergangslösung vorgesehen. Doch scheint sich eine Rückkehr des früheren MT-Trainers von Notteroy zu den Melsungern nicht so leicht in die Tat umsetzen zu lassen. Hedin besitzt beim norwegischen Erstligisten einen langfristigen Vertrag.

Jetzt werden im Netz mehrere Kandidaten für den Posten bei der MT gehandelt. Auf der Wunschliste ganz oben steht nach Informationen dieser Zeitung Hrvoje Horvat junior. Der kroatische Nationalcoach ist der Sohn des ehemaligen Melsunger Zweitligatrainers Hrvoje Horvat senior.

Zunächst leitet Arjan Haenen die Übungseinheiten beim heimischen Bundesligisten. „Die Saison geht weiter. Wir dürfen jetzt keine Zeit verschenken und müssen einiges verbessern. Das geht nur mit harter Arbeit und Spaß“, sagt der Niederländer. Der frühere MT-Profi war nicht nur unter Gudmundsson, sondern schon unter dessen Vorgänger Heiko Grimm als Co-Trainer im Einsatz. Als der Isländer im Juni aus privaten Gründen kurzfristig in seine Heimat gereist war, wurde er durch Haenen vertreten. Ebenso während der WM im Januar in Ägypten, als „Gudmi“ als Nationalcoach mit Island unterwegs war.

MT-Aufsichtsratsvorsitzende: Barbara Braun-Lüdicke.

Gudmundsson war für eine Stellungnahme am Montag nicht zu erreichen. Die MT-Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke räumt zwar ein, dass die Bedingungen mit Blick unter anderem auf Quarantänephasen in der vergangenen Serie für den Isländer kaum ungünstiger hätten sein können, sagt aber auch: „Unabhängig von einzelnen Ergebnissen muss eine Entwicklung stattfinden. Dafür gibt es aber in den ersten Wochen der neuen Saison, einschließlich der Saisonvorbereitung, keine ernsthaften Anzeichen.“ Geerken ergänzte: „Wir danken Gudmundur Gudmundsson für sein großes persönliches Engagement – auch wenn in diesem Fall Mannschaft und Trainer letztlich nicht wie erhofft zueinandergefunden haben.“

Die Nordhessen stehen nach drei Spieltagen noch ohne Sieg da. Am Sonntag ab 16 Uhr erwarten sie den TuS N-Lübbecke in der Rothenbach-Halle – möglicherweise schon mit neuem Trainer. (Björn Mahr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.