Die Länderspielwoche und die Coronafolgen

Topspiel der Handball-Bundesliga abgesagt: MT Melsungen reist aus Flensburg ab

Kein Spiel in Flensburg: Die Partie der SG in der Flens-Arena gegen Melsungen wurde abgesagt.
+
Kein Spiel in Flensburg: Die Partie der SG in der Flens-Arena gegen Melsungen wurde abgesagt.

Kein Topspiel in Flensburg! Die Handballer der MT Melsungen müssen sich am Mittwochmorgen unverrichteter Dinge wieder auf den Heimweg machen, denn die für heute Abend geplante Bundesliga-Partie bei der SG Flensburg-Handewitt wurde abgesagt.

Kassel - Kein Topspiel in Flensburg! Die Handballer der MT Melsungen müssen sich am Mittwochmorgen unverrichteter Dinge wieder auf den Heimweg machen, denn die für heute Abend geplante Bundesliga-Partie bei der SG Flensburg-Handewitt wurde abgesagt. Das bestätigten die SG und die MT auf ihren Internetseiten. Wie es in einer Pressemitteilung der Melsunger heißt, hätte die Handball-Bundesliga (HBL) damit einem Wunsch der beiden Klubs entsprochen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Die Absage steht im Zusammenhang mit dem positiven Coronatest von Nationaltorwart Johannes Bitter sowie einem weiteren positiven Fall in der DHB-Auswahl. Sechs MT-Profis und mit Franz Semper auch ein Flensburger Spieler waren in der vergangenen Woche ebenfalls beim Lehrgang des deutschen Teams. Deshalb halten es Melsungens Manager Axel Geerken und SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke laut MT-Mitteilung für nicht ausgeschlossen, dass im Zuge einer Nachverfolgung weitere Kontaktpersonen ermittelt werden und die zuständigen Gesundheitsämter entsprechende Quarantänemaßnahmen anordnen.

Erste Anzeichen für eine Absage gab es am frühen Morgen: Melsungens Nationaltorwart Silvio Heinevetter postete ein Foto, bei dem der Daumen von MT-Kapitän Finn Lemke nach oben zeigt – darunter stand allerdings: „Wollen wir einfach mal nach Flensburg und direkt wieder zurück fahren?“ Am Dienstagmittag hatten sich die Nordhessen auf den Weg an die Flensburger Förde gemacht.

Ob die aktuelle Entwicklung Auswirkungen auf das für Samstag geplante Spiel der MT gegen Magdeburg (18 Uhr/live in der ARD und bei Sky) hat, bleibt abzuwarten.

Weitere Informationen folgen. (Björn Mahr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.