Handballer feiern drei Siege

MT Melsungen ist auf 35 Treffer spezialisiert

+
Jeder Wurf ein Treffer: Johannes Golla.

Würzburg. Es ist sicher ein Zufall, aber der Handball-Bundesligist MT Melsungen hat in seinen drei Testspielen innerhalb von drei Tagen jeweils 35 Tore erzielt.

Nach dem 35:24 gegen den Drittligisten TV Großwallstadt und dem gleichen Ergebnis gegen den Landesligisten TG Würzburg-Heidingsfeld gab es gestern schließlich ein 35:32 gegen den Drittligisten MSG Groß- Bieberau.

Angesichts des harten Trainingsprogramms an den Spieltagen war Melsungens Trainer Michael Roth mit den Vorstellungen seiner Mannschaft zufrieden. „Trotz der vielen Trainingseinheiten war unsere Spielfreude nicht zu übersehen“, sagt Roth, der sich nach dem Trainingslager auf Fuerteventura über den derzeitigen Leistungsstand seiner Mannschaft freut.

Gestern gegen Groß-Bieberau zeigte sich besonders der junge Johannes Golla von seiner besten Seite. Der Kreisläufer traf bei acht Versuchen achtmal ins Tor.

Ein wenig Sorgen muss sich Roth allerdings um Rechtsaußen Johannes Sellin machen. Der nordhessische Sportler des Jahres leidet an einer Oberschenkelverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.