Melsunger starten mit Niederlage ins Turnier

Salming-Cup: MT verliert gegen Hammarby IF

Kritisierte die Abwehrleistung: Heiko Grimm. Foto: Archiv

Kassel. Handball-Bundesligist MT Melsungen wird seinen Vorjahressieg beim Salming-Cup im ostwestfälischen Verl nicht wiederholen.

Zum Turnierauftakt gab es eine 33:38 (16:17)-Niederlage gegen den schwedischen Klub Hammarby IF. Damit trifft die MT am Samstag ab 15 Uhr in der Trostrunde auf den TuS N-Lübbecke – also den Klub, für den seit ein paar Tagen der Ex-Melsunger Dener Jaanimaa spielt. Die Veranstaltung geht bis zum Sonntag,

„Man hat gemerkt, dass wir erst vier Halleneinheiten hatten. Klar ist aber auch, dass 38 Gegentore eindeutig zu viel sind“, erklärte Co-Trainer Heiko Grimm, der den bei der EM in Kroatien weilenden Chefcoach Michael Roth vertrat. Vor allem aus dem Positionsspiel kassierte Melsungen zu viele Treffer. Bei Hammarby fungierte der ehemalige MT-Akteur Patrik Fahlgren als Regisseur.

• Beste Werfer der MT: Timm Schneider (7), Johannes Golla (7), Lasse Mikkelsen (6).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.