Verein plant wohl ohne den dienstältesten MT-Profi

Keine Zukunft für Felix Danner beim Handball-Bundesligisten MT Melsungen?

MT Melsungens Handballer Felix Danner im Zweikampf mit HSC Coburgs Stepan Zeman.
+
Eng am Mann: Felix Danner (links, hier gegen Coburgs Stepan Zeman).

Seit 2009 spielt Kreisläufer Felix Danner für den Handball-Bundesligisten MT Melsungen. Damit ist er aktuell der dienstälteste Profi im Team der Nordhessen. Jetzt verdichten sich die Anzeichen, dass sich der 35-Jährige nach dieser Saison einen neuen Verein suchen muss.

Melsungen – Seit Februar 2009 spielt Kreisläufer Felix Danner für den Handball-Bundesligisten MT Melsungen. Damit ist er aktuell der dienstälteste Profi im Team der Nordhessen. Jetzt verdichten sich die Anzeichen, dass sich der 35-Jährige nach dieser Saison einen neuen Verein suchen muss. Sein Vertrag läuft zum 30. Juni 2021 aus.

Zwar bestätigte MT-Manager Axel Geerken im Herbst Gespräche mit dem Routinier, zu einem Ergebnis sind die Beteiligten nach Informationen dieser Zeitung aber bisher noch nicht gekommen. Auch Danner mochte sich bislang zu seiner Zukunft nicht äußern.

In diesem Sommer sagte der frühere deutsche Nationalspieler und B-Lizenz-Inhaber allerdings, dass er „gern noch ein paar Jahre auf diesem Niveau spielen“ will. Er fühle sich fit. Der Ehemann und zweifache Vater hat mit seiner Familie in Melsungen eine zweite Heimat gefunden.

Wer Danner kennt, der weiß auch, dass der gebürtiger Freiburger ein wahrer Kämpfer ist und durch seinen Ehrgeiz besticht. Er steht zusammen mit Michael Allendorf, dessen Vertrag ebenfalls nach dieser Serie ausläuft, für den Aufschwung bei der MT in den vergangenen zehn Jahren.

Der frühere Ortenauer nahm mit den Melsungern schon zweimal am Final Four im DHB-Pokal teil. Im Juni 2021 wird er mit der MT zum dritten Mal in Hamburg dabei sein. Zudem war Danner eine wichtige Stütze, als die Nordhessen in der Spielzeit 2015/2016 die Bundesliga-Runde auf dem vierten Rang beendeten. Auch in etlichen Europapokal-Begegnungen hielt er immer wieder die Knochen hin.

Unter dem neuen Melsunger Trainer Gudmundur Gudmundsson kam der Kreisspieler zu Beginn dieser Serie wenig zum Einsatz. Erst als sich die personelle Situation im Zuge der Ausfälle von Spielmacher Domagoj Pavlovic und Kapitän Finn Lemke verschärfte, brachte der Isländer den erfahrenen Abwehrmann wieder vermehrt. Dann rückte Danner im Mittelblock an die Seite des isländischen Neuzugangs Arnar Freyr Arnarsson.

Dort dürfte Kreisläufer Danner auch am Sonntag im Bundesliga-Spiel bei Frisch Auf Göppingen wieder eingesetzt werden. Die Partie in der EWS-Arena beginnt um 16 Uhr. (Björn Mahr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.