Nach Ferrari-Sieg in Melbourne

So feiert Italiens Presse Sebastian Vettel

+
Sieg in Australien, Jubel in Italien: Sebastian Vettel sorgt für Freude im Ferrari-Land.

Rom - Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat mit seinem Sieg zum Auftakt der Formel-1-Saison in Melbourne für euphorische Kommentare der italienischen Presse gesorgt.

"Das Unglaubliche ist wirklich geschehen. Ferrari siegt, Vettel ist der Autor eines sportlichen Wunders", schrieb der Corriere della Sera. Der neue Ferrari sei in Vettels Händen "eine tödliche Waffe gegen Ferraris Rivalen".

Für die Gazzetta dello Sport war Vettels souveräner Erfolg vor dem Mercedes-Star Lewis Hamilton "nach anderthalbjähriger Fastenzeit ein Balsam für die Wunden Ferraris". Repubblica übt zudem Kritik am Weltmeisterteam Mercedes, das am Sonntag in Australien "konfus, verworren und ein wenig arrogant" gewirkt habe. - Die italienischen Pressestimmen in der Übersicht:

Corriere della Sera: "Überraschung in Melbourne. Das Unglaubliche ist wirklich geschehen. Ferrari siegt, Vettel ist der Autor eines sportlichen Wunders. Denn in den vergangenen drei Jahren hat Mercedes seinen Rivalen nichts gegönnt. Trotz der neuen Aerodynamik-Regeln waren wenige der Ansicht, dass sich etwas ändern könnte - doch der SF70-H wird in Vettels Hand zu einer tödlichen Waffe gegen Ferraris Rivalen. Ferrari findet seinen Stolz wieder und fegt 70 Jahre nach der Firmengründung jeden Schatten weg. Und die Scuderia findet den Vettel wieder, der vier WM-Titel gewonnen hat. Wir applaudieren diesem Meister, der die Gelegenheiten gut zu nutzen weiß."

Gazzetta dello Sport: "Vettel und Ferrari, was für ein Sieg! Die lange Durststrecke ist zu Ende. Im weit entfernten Australien weht dank Vettels Erfolg wieder die italienische Fahne. Nach einer anderthalbjährigen Fastenzeit ist Vettels Sieg ein Balsam für die Wunden Ferraris. Dieser Sieg ist kein Zufall, sondern basiert auf harter Arbeit. Ferraris Renaissance ist Wirklichkeit, und Vettel darf endlich träumen."

Corriere dello Sport: "Ferrari dominiert in Australien. Das Team aus Maranello ist wieder zurück, und Vettels Sieg bezeugt das auf unbestreitbare Weise. Perfekte Strategie und Leistungen auf Spitzenniveau belohnen Ferrari. Einzige Enttäuschung ist der vierte Platz für Kimi Räikkönen."

Repubblica: "Ferraris Formel-1-Saison hätte nicht besser beginnen können. Vettel versenkt Mercedes in Melbourne, das konfus, verworren und ein wenig arrogant auftritt. Vettel kippt alle Prognosen zum Saisonbeginn, die für Hamilton besonders positiv gewesen waren."

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.