Nach Vettel-Sieg: Mercedes erwägt Strategiewechsel

+
Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff will eventuell die Taktik verändern. Foto: Jens Büttner

Sepang (dpa) - Nach dem Sieg von Ferrari-Pilot Sebastian Vettel beim Großen Preis von Malaysia erwägt Mercedes einen Strategiewechsel für seine Formel-1-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg.

Motorsportchef Toto Wolff sagte, dass bei Mercedes "vielleicht zu sehr der Fairplay-Gedanke" gelte. Beide Fahrer werden gleich behandelt. "Vielleicht müssen wir umdenken", sinnierte er, "und eventuell unpopuläre Entscheidungen treffen". Vettel war mit einer Zwei-Stopp-Strategie zu seinem ersten Sieg für Ferrari gerast. Hamilton und Rosberg hatten gemäß der Silberpfeil-Strategie auf je drei Stopps gesetzt. Hamilton wurde Zweiter, Rosberg Dritter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.