Wimbledon

Nadal ohne Satzverlust im Achtelfinale - Murray mit Mühe

+
Rafael Nadal steht im Achtelfinale

French-Open-Champion Rafael Nadal hat ohne Satzverlust in Wimbledon das Achtelfinale erreicht. Titelverteidiger Andi Murray musste über fünf Sätze gehen.

Rafael Nadal hat den Schwung aus der Sandplatzsaison mit nach Wimbledon genommen und steht ohne Satzverlust im Achtelfinale. Der zweimalige Champion aus Spanien, der bei den French Open seinen zehnten Titel gewonnen hatte, setzte sich gegen den 21 Jahre alten Russen Karen Chatschanow mit 6:1, 6:4, 7:6 (7:3) durch. Im dritten Durchgang wehrte Nadal einen Satzball ab.

Titelverteidiger Andy Murray hatte dagegen deutlich mehr Mühe, der Schotte verhinderte gegen den Italiener Fabio Fognini nur knapp einen fünften Satz. Nach 2:38 Stunden setzte sich Murray, der in der Runde zuvor Dustin Brown (Winsen/Aller) keine Chance gelassen hatte, 6:2, 4:6, 6:1, 7:5 durch. Im Achtelfinale bekommt es Murray am Montag mit dem ungesetzten Franzosen Benoit Paire zu tun.

Nadal (31), der seinen letzten Satz vor dem Sieg in Paris abgegeben hatte, trifft auf den an Position 16 gesetzten Luxemburger Gilles Muller. 2008 und 2010 hatte Nadal im All England Club triumphiert, im vergangenen Jahr war er wegen einer Handgelenksverletzung nicht angetreten.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.