Gold geht nach Kuba

In Peking: Müller wirft den Diskus zu WM-Bronze

+
Deutschlands Nummer eins im Diskuswerfen: Nadine Müller holt in Peking ihre zweite WM-Medaille.

Peking - Auf Nadine Müller ist bei Weltmeisterschaften Verlass. Vier Jahre nach ihrer Silbermedaille gewinnt die Diskuswerferin in Peking Bronze. Die anderen deutschen Starterinnen gehen leer aus.

Vier Jahre nach Silber in Daegu hat Diskuswerferin Nadine Müller aus Leipzig bei der Leichtathletik-WM in Peking Bronze gewonnen. Die 29-Jährige musste sich nach einem Wurf auf 65,53 m nur der neuen Weltmeisterin Denia Caballero aus Kuba (69,28) und Olympiasiegerin Sandra Perkovic aus Kroatien (67,39) geschlagen geben. Müller holte die vierte Medaille für das deutsche Team in Peking.

Die deutsche Meisterin Julia Fischer (Berlin) kam nicht über 63,88 m und Platz fünf hinaus. Rückenprobleme machten der Freundin von Diskus-Star Robert Harting offenbar Probleme. Die EM-Dritte Shanice Craft (63,10/Mannheim) wurde Siebte.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.