Drei Wochen vor WM-Start

Nächste Pleite für deutsches Eishockey-Team

+
Goalkeeper Andreas Jenike machte eine unglückliche Figur.

Lahti - Es will einfach nicht funktionieren: Deutschlands Eishockey-Team hat in der WM-Vorbereitung eine weitere Niederlage kassiert.

Die junge und aktuell noch stark ersatzgeschwächte Auswahl von Bundestrainer Pat Cortina verlor am Donnerstag in Lahti bei Vize-Weltmeister Finnland mit 0:4 (0:0, 0:2, 0:2). Für das Team des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) war es im dritten Spiel die dritte Niederlage. Petri Kontiola (24. Minute) und Antti Pihlström (35.) aus der osteuropäischen Eliteliga KHL sowie die beide in Lausanne aktiven Ossi Louhivaara (55.) und Juha-Pekka Hytönen (58.) trafen für die Finnen.

Nach gutem Start zeigten sich die Deutschen ohne 14 Verletzte und ohne die noch in der DEL-Finalserie gebundenen knapp 15 WM-Kandidaten zu undiszipliniert. Bereits am Freitag spielt Deutschland in Espoo erneut gegen Finnland. Am 2. Mai startet das DEB-Team gegen Frankreich in die Weltmeisterschaft (1. bis 17. Mai) in Tschechien.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.